Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Spionage

Die Wirtschaftlichkeit der Informationsgewinnung

Seit Edward Snowden wissen wir: Spionage ist nicht nur eine dramatische Inszenierung in Hollywood-Blockbustern und auch seit der militärischen Informationsgewinnung aus Zeiten des Kalten Krieges hat sich einiges getan. Mittels sozialer Netzwerke, Smart-TVs und mobiler Internetanwendungen hat die Beschaffung von (meist persönlicher) Informationen zumindest wirtschaftlich einen modernen Höhepunkt erreicht.

Der Begriff „Spionage“ katapultiert einen um mindestens drei Jahrzehnte in die Hochzeit des Kalten Krieges oder in andere kriegerische Umstände der Vergangenheit zurück. Denn heutzutage findet Spionage doch nur noch in Kinofilmen Verwendung. So meint man – und irrt.

Das Beschaffen und Erlangen unbekannter Informationen oder geschützten Wissens, so die Definition von Spionage nach Wikipedia.de, ist auch zu Friedenzeiten gefragt. Nicht nur politische Gruppierungen oder Staaten haben Interesse an speziellen Informationen zur militärischen Vorteilsgewinnung, Wissensbeschaffung ist vor allem auch für Wirtschaftsunternehmen von Bedeutung.

Auch heute noch betreibt nahezu jedes Land Spionage, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß.
Ebenfalls die Existenz der wirtschaftliche Spionage, betrieben von Unternehmen, um sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihrer Konkurrenten zu sichern, ist nicht wirklich schockierend aus kapitalistischer Sicht.

Der Kunde: Im Fadenkreuz der Wirtschaftsspionage

Und dennoch schien man allerorts überrascht, als Edward Snowden sein Insiderwissen über die Abhörpraxis der NSA publik machte. Plötzlich scheint Deutschland im Visier ausländischer Geheimdienste, insbesondere Gespräche in und aus dem Regierungsviertel sollen abgehört werden. Dabei sind es nicht nur Mitglieder der Regierung, deren Verhalten und Wissen im Fokus stehen – insbesondere der Otto-Normal-Verbraucher steht unter ständiger Beobachtung – nicht aus politischen oder militärischen Gründen, aber aus wirtschaftlichen.

Moderne Spionage setzt auf persönliche Daten. Social Networks, Smart-TVs und Smart-Phones sammeln personenbezogene Informationen. Umso genauer das Verhalten des potenziellen Konsumenten bekannt ist, desto besser kann dieser mit gezielter Werbung kontaktiert werden und desto effektiver lassen sich Produkte auf die Wünsche der Kunden entwerfen. Was vom Einzelhandel schon lange in Form von Kundenkarten betrieben wird, um das Kaufverhalten ihrer Kundschaft zu dokumentieren, ist durch das Internet perfektioniert worden. Keine Google-Eingabe, kein Klick und keine Statusmeldung, die nicht gesammelt, bewertet und gezielt verkauft wird. Von der Lieblingsjeans und den bisherigen Liebhabern über den Schulabschluss und Traumurlaub bis zur Geburt des Kindes – bei der Menge an privaten Informationen, die freiwillig ins Netz geschleudert werden, verwundert die Entrüstung hinsichtlich offensichtlicher Spionagemethoden wie der Telefonie- und Videoüberwachung doch sehr.

Smart-TV können sogar noch einen Schritt weiter gehen: Indem das Sehverhalten der Zuschauer ausgewertet wird, können Programmempfehlungen gegeben, aber auch gezielte Werbeinhalte ausgestrahlt werden. Eine Weiterentwicklung mittels Kamera die genau auffängt auf welches Detail die Aufmerksamkeit des Zuschauers fesselt ist in Arbeit.

So übermittelt etwa der LG Smart-TV jeden Programmwechsel des Zuschauers an LG. Auch USB-Sticks können eingelesen werden und so dem Hersteller exakt mitgeteilt werden, welcher Film sich der Besitzer statt des Fernsehprogramms ansieht. Von LG wurde die Datenübermittlung inzwischen bestätigt und ein Firmware-Patch eingeräumt. Dieser soll die Datenübertragung abstellen, wenn eine entsprechende Einstellung gewählt wird.

(Katharina Loof)


 


 

Spionage
Informationen
Land Spionage
LG Smart-TV
Kaufverhalten
Zuschauer
Kalten Krieges
Interesse
Datenübermittlung
Kunde

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spionage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: