Weitere Artikel
Stadtwette Nürnberg

DATEV-Mitarbeiter spenden 10.366 Euro

Das Nürnberger Softwarehaus unterstützt die Aktion des Oberbürgermeisters.

Die Mitarbeiter der DATEV eG haben einen Beitrag von exakt 10365,78 Euro für die Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen" gespendet. Der Vorstandsvorsitzende Prof. Dieter Kempf übergab den Betrag zusammen mit Vorstandskollegen Jörg Rabe von Pappenheim und Vertretern des Betriebsrats im Nürnberger Rathaus an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

Die DATEV-Mitarbeiter brachten insgesamt 7.366 Euro für die Stadtwette Nürnberg zusammen. Die Vorstände der DATEV legten aus privaten Mitteln nochmals 3.000 Euro oben drauf - das war das Wettversprechen, wenn mindestens eine Summe von 6.000 Euro erreicht würde. "Die Initiative ging zunächst von unserem Betriebsrat aus. Der Vorstand hat die Anregung gerne aufgegriffen und sich die Wette zu eigen gemacht. Wenn der Nürnberger Oberbürgermeister mit der Stadtwette in Vorlage geht, ist unser sportlicher Ehrgeiz geweckt, ihn nicht im Regen stehen zu lassen", so Kempf.

Insgesamt 26 deutsche Kommunen nahmen 2011 an der Städtewette der gemeinnützigen Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen" teil. Den Grundstein für die Stiftung hatte der Schauspieler Karlheinz Böhm vor genau 30 Jahren anlässlich seiner Wette bei der Fernsehsendung „Wetten, dass?" gelegt. Die gespendeten Gelder kommen einem Bildungsprogramm zugute, mit dessen Hilfe Jugendlichen ein Schulbesuch ermöglicht und die Alphabetisierungsrate in Äthiopien drastisch erhöht werden soll.

(Redaktion)


 


 

Dr. Ulrich Maly
DATEV
Stadtwette
Äthiopienhilfe
Menschen für Menschen
Karlheinz Böhm
Wetten
dass?

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Ulrich Maly" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: