Weitere Artikel
START-AWARD 2012 auf der START-Messe

Wirtschaftsjunioren Nürnberg stifteten Gründercoaching für die Gewinner

Am Freitag, dem 6. Juli und Samstag, dem 7. Juli stand die Frankenhalle im Messezentrum Nürnberg ganz im Zeichen der erfolgreichen Selbstständigkeit. Mehr als 1.500 Besucher nutzten die START-Messe, um sich bei den knapp 100 Ausstellern und in den über 60 Vorträgen umfassend zu informieren.

Ein Höhepunkt des zweiten Tages war die Verleihung des START-AWARD 2012. Unter dem Motto „Werde das START-Up des Sommers“ wurden Einzelpersonen und Teams mit vielversprechenden Geschäftsideen gesucht. Dabei ging es weniger um schon gestartete Unternehmen. Vielmehr sollten junge Firmen gefunden werden, die durch die Preise aktiv unterstützt werden können. In der Jury fanden sich auch Vertreter der Wirtschaftsjunioren Nürnberg, die sich für die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Veranstalter asfc – atelier scherer fair consulting bedanken möchten und sich bereits auf die START-Messe im nächsten Jahr freuen.

Preisgelder, Coaching , Software

Der erste Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, der zweite mit 2.000 Euro, der dritte mit 1.000 Euro. Zudem nehmen alle Preisträger am Gründercoaching der Wirtschaftsjunioren Nürnberg teil. Für die Dauer von zwölf Monaten stehen ihnen Experten der Wirtschaftsjunioren beratend zur Verfügung. In diesem Rahmen finden zum Erfahrungsaustausch regelmäßig Treffen mit allen Coaches und Gründern statt. Daneben können sich die Sieger auch über „Lexware business plus 2012“ freuen, die Komplettlösung für Warenwirtschaft und Buchhaltung aus dem Hause HAUFE Lexware. Alle Finalisten wurden auf der START-Messe am 6. und 7. Juli in Nürnberg der Öffentlichkeit präsentiert.

Babyviduals hat die Nase vorn

Das junge Unternehmen aus Nürnberg ist mit der Idee, Tiefkühlbeikost für Babys im Bio-Standard und im Heimlieferservice anzubieten, bereits erfolgreich gestartet. Im August 2010 begann der Verkauf im Heimlieferservice mit Beratungsgesprächen und in ausgesuchten Naturkostmärkten. „Wir begannen in Manufakturgröße, doch da die Resonanz so gut ist, wollen wir uns nun deutschlandweit etablieren,“ so Wolfgang Pöhlau, Lebensmittelingenieur und Gründer von Babyviduals. Das Unternehmen bekam den ersten Preis im Rahmen einer feierlichen Prämierung auf der START-Messe am Samstag, 7. Juli 2012 überreicht.

FoodFighters und Donut Lounge knapp dahinter

Die FoodFighters sind vier Köche aus Mainz-Wiesbaden, die sich gemeinsam auf den Weg machen, ungenutzte Lebensmittel zu verwerten. Mit öffentlichen Veranstaltungen sind sie die gastronomischen Vorreiter der „Taste the Waste“- Bewegung. Peter Becker, Michael Schieferstein, Ralph Schüller und Uwe Becker stehen hinter den FoodFighters. So unterschiedlich ihre Karrieren auch sind, sie haben eine große Mission: Essen retten. Die FoodFighters wurden im Rahmen der Verleihung mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Während die FoodFighters schon im Markt sind, steckt Nadine Hulm, die 31jährige Geschäftsführerin und Inhaberin der Donut Lounge, mitten in den Vorbereitungen. Und sie geht einen besonderen Weg. Von Anfang an möchte sie die Wünsche der Kunden in die Umsetzung mit einbinden. Daher hat sie ein Crowdfunding -Projekt gegründet, mit dessen Hilfe sie zum einen eine Vielzahl von Kleininvestoren erreichen möchte, zum anderen bindet sie so die Investoren und alle interessierten Kunden in die Entscheidungsprozesse mit ein. Das Ergebnis soll Anfang 2013 ein gemütliches Café in zentraler Lage von Nürnberg sein. Neben leckeren, handgemachten Donuts in zum Teil außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen wird es selbstverständlich auch diverse Kaffeespezialitäten geben (www.donutlounge.de). Nadine Hulm wurde mit dem dritten Platz geehrt.

 Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen der Finalisten

Die vierköpfige Jury mit Vertretern der Wirtschaftsjunioren, Haufe-Lexware und asfc – atelier scherer fair consulting wählte aus den über 20 Einreichungen die sechs Finalisten. Diese wiederum wurden in einer zweiten Runde noch einmal intensiv „durchleuchtet“ ehe die drei Preisträger feststanden. „Uns ist die Wahl nicht einfach gefallen“, erläutert Christian Cordes, Projektleiter der START-Messen und Mitglied der Jury. „Die Ideen und Konzepte waren vielfach auf einem hohen Niveau. Aber am Ende muss man sich entscheiden – und da überzeugten uns die drei Preisträger.“ In die Finalrunde geschafft haben es neben den Preisträgern auch Alveostics, die Coffee-Bike GmbH und smarchive. Alveostics hilft, Knochen-Implantate sofort zu belasten. Keine Zahnlücken mehr, bevor die Zahnkrone gesetzt wird und mehr Stabilität bei der künstlichen Hüfte sind die Vorteile dieser Geschäftsidee von Dr. Matthias Karl und seinem kaufmännischem Partner Bernd Einmeier. Die Coffee-Bike GmbH (www.coffee-bike.de) entwickelte 2010 den ersten mobilen und autarken Coffee-Shop in Form eines Coffee-Bikes. Nachdem das Konzept auf Herz und Nieren getestet wurde, stellten die Gründer im Jahr 2011 das Coffee-Bike-Franchise-Konzept vor, mit dem Einzelunternehmer und Partnerunternehmen einen oder mehrere mobile Coffee-Shops selbstständig betreiben können. Smarchive (www.smarchive.de) ist eine intelligente Online-Ablage. Sie bündelt alle Unterlagen von Privatpersonen an einer einzigen Stelle. Durch die eigens entwickelte Semantik-Software erkennt das Archiv zusätzlich die Inhalte der Dokumente. Sie kann somit alle Unterlagen von ganz alleine nach Absender oder Datum sortieren, und den Nutzer beispielsweise rechtzeitig an die Kündigungsfristen erinnern.

Weitere Informationen zur START-Messe und zum START-AWARD unter www.start-messe.de.

(Redaktion)


 


 

Wirtschaftsjunioren
Start-Messe
HAUFE Lexware
Babyviduals

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaftsjunioren" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: