Sie sind hier: Startseite Mittelfranken
Weitere Artikel
  • 11.12.2008, 08:10 Uhr
  • |
  • Mittelfranken
Kolumne

Stichwort: Wirtschaftsethik

Ethik in Unternehmen

Sowohl die Wirtschafts- als auch die Unternehmensethik beschäftigen sich damit, wie und welche moralischen Normen und Werte in der Wirtschaft von wirtschaftenden Unternehmen zur Geltung gebracht werden können bzw. sollten. Die Wirtschaftsethik zeichnet also im besten Falle nur eine bestimmte Rahmenordnung innerhalb eines Landes bzw. auf supranationaler Ebene als ethisch aus, aufgrund der Individualität der Spielzüge aber nicht auch zweifelsfrei die konkreten Folgen letzterer. Hier kommt die Unternehmensethik zum Zuge und damit Fragen der Individualethik. Für die Unternehmensethik ergibt sich aus diesem Verhältnis eine wichtige Konsequenz: Immer dann wenn ein diskretionärer Freiraum für unternehmerische Entscheidungen innerhalb einer bestimmten Rahmenordnung gegeben ist, kann von einem ethisch zu verantwortenden Handeln des Unternehmens gesprochen werden. Die unternehmensethische Reflexion und die daraus resultierenden Entscheidungen müssen sich dabei jedoch stets an den konkreten Bedingungen wirtschaftlichen Handelns (Gesetze, Markt, Kultur, Moral ) orientieren. Diese Schlussfolgerung gilt es jedoch nicht so zu interpretieren, als wäre die Unternehmensethik lediglich als Lückenbüßer für wirtschaftsethische Verfehlungen auf der Ebene der Rahmenordnung zu begreifen. Das würde schließlich bedeuten, dass Unternehmensethik nur dann einsetzen würde, wenn die Rahmenordnung Defizite aufweist und somit die Wirtschaftsethik versagt hätte. Vielmehr sind Wirtschafts- und Unternehmensethik als Komplemente zu verstehen und haben ihre jeweils eigenen Aufgabengebiete, Rollen und Funktionen. Dabei kommt die eine ohne die andere nicht aus.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Die Wirtschaftsethik hat mit der Ausgestaltung der Institutionen auf der Ebene der Rahmenordnung zu tun und alles, was auf dieser Ebene regelbar ist, fällt somit in ihren Bereich. Da aber aus praktischen und systematischen Gründen nicht alles auf Makroebene der Rahmenordnung regelbar ist (z. B. Gesetzeslücken), setzt die Unternehmensethik dezentral ein und befasst sich mit Fragen der moralischen Unternehmensführung innerhalb der jeweiligen Rahmenordnung. Sie betrifft die Anwendung traditionellen ethischen Argumentierens auf der Mesoebene in der Praxis der Unternehmung sowie im Bereich der Mitarbeiter (Mikroebene). Insofern ist die Wirtschaftsethik der Unternehmensethik nicht über- oder vorgeordnet, sondern stellt den Ausgangspunkt unternehmensethischer Überlegungen dar. Die Wirtschaftsethik stellt so eher (nicht ausschließlich) die Frage nach der Legalität des wirtschaftlichen Handelns (durch das Setzen geeigneter Regelungen), während die Unternehmensethik eher (nicht ausschließlich) die Frage nach der Legitimität des unternehmerischen Handelns in den Vordergrund rückt.

(Prof. Dr. Dirk Ulrich Gilbert)


 

 

prof dr dirk ulrich gilbert
business ethic
unternehmensethik
unternehmerische verantwortung
erlangen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "prof dr dirk ulrich gilbert" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: