Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Immobilien Trends
Weitere Artikel
Studie der Project-Gruppe

Veränderung der Käuferschicht in Nürnberg – Immobilienkäufer bringen wesentlich mehr Eigenkapital mit

Laut einer Studie der Nürnberger Immobiliengruppe Project kommen immer weniger Käufer von Immobilien aus der Mittelschicht. Gleichzeitig ist der Anteil privater Käufer aus den Reihen der gut Verdienenden mit entsprechendem Eigenkapital rapide gestiegen. Hintergrund sind die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise, die zu einer Verschiebung der Käuferschichten führten.

Die Befragung von sechs Maklern unterschiedlicher Größe im Rahmen der Project-Studie zeigt ein geändertes Kaufverhalten bei Immobilien in Nürnberg. „Die Angst vor einem plötzlichen Verlust des Arbeitsplatzes und der damit verbundenen Geldknappheit lässt die Menschen vor größeren Investitionen zurückschrecken“, so Jürgen Seeberger, Vorstand der Project-Immobiliengruppe.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise führte allerdings nicht zu einem Einbruch des Immobilienmarktes, denn parallel zu dieser Entwicklung ist seit Herbst 2008 die Nachfrage bei privaten Kapitalanlegern mit entsprechendem Eigenkapital steigend. Aufgrund der Unsicherheiten auf dem Geldmarkt und der gesunkenen Leitzinsen stehen die Sachwerte weiter im Vordergrund. Eine erhöhte Nachfrage gibt es demnach von privaten Investoren an vermieteten einzelnen Wohnungen sowie Mehrfamilienhäusern. Zur Eigennutzung werden besonders günstige Reiheneigentumshäuser und Doppelhaushälften gesucht. Auch große Eigentumswohnungen mit altersgerechten Qualitätsstandards, wie Barrierefreiheit, sind gefragt.

„Die Krise hat aber auch dazu geführt, dass die Verkäufer von Immobilien und Grundstücken beim endgültigen Entschluss, ihre Immobilie zu verkaufen, sehr zögerlich geworden sind“, zitiert Geschäftsführer Ringo Haritz die Studie. „Eine Entwicklung, die die ohnehin vorhandene Wohnungsknappheit im Stadtgebiet Nürnberg noch verschärft.“ Für die Project-Gruppe ist deshalb trotz der Wirtschaftskrise in der Stadt Nürnberg ein klares Potenzial im Wohnungsbau vorhanden. „Sowohl im Neubau, als auch in der Umstrukturierung der zahlreichen Gebäude im kritischen Baualter zwischen 1949 und 1978 sind Bauaktivitäten möglich und zur Erhaltung eines attraktiven Stadtgebiets auch erforderlich“, so Haritz.

(Redaktion)


 


 

Project
Studie
Immobilien
Immobilie
Wirtschaftskrise
Finanzkrise
Eigenkapital
Käufer
Nürnberg
Studie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Project" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: