Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
TÜV-Report

Junge Autos fallen beim TÜV durch

Der TÜV-Report 2013 deckt auf, dass nicht nur alte Fahrzeuge durch die Kfz-Hauptuntersuchung fallen. Auch viele junge Wagen sind betroffen.

Gemäß einer Auswertung von 8,1 Millionen HU-Prüfungen wies jeder achte Wagen nach nur drei Jahren leichte Mängel auf und rund sechs Prozent erhebliche.

Johannes Näumann vom Verband der Technischen Überwachungs-Vereine (VdTÜV): „Die Mängelquote bei den zwei- bis dreijährigen Wagen zeigt, dass es verschleißanfällige Fahrzeugteile gibt, die bereits in jungen Autojahren ausfallen können.“ So fiel in 8,3 Prozent der Fälle die Beleuchtung auf, vereinzelt stellten die Prüfer aber auch Mängel an den Achsen (1,2 Prozent), der Fußbremse (0,5 Prozent), beim Lenkspiel (0,3 Prozent), der Auspuffanlage (0,3 Prozent) sowie an Bremsleitungen und -schläuchen (0,1 Prozent) fest.

In den Reihen der bis zu drei Jahre alten Autos hatten die TÜV-Prüfer laut Mängelreport am wenigsten bei VW-Polo-Modellen zu beanstanden. Hier konnten nur in 2,2 Prozent der Fälle Fehler und Schwachstellen festgestellt werden. Auf die weiteren Plätze schafften es der Mazda3 mit 2,7 Prozent und der Audi Q5 mit 2,8 Prozent. Schlusslicht war der Dacia Logan mit 13,3 Prozent.

Die Quote der erheblichen Mängel bei Fahrzeugen aller Altersklassen hat sich zudem leicht erhöht: Nach der Studie fiel jeder fünfte Wagen im ersten Anlauf durch. Komplett mängelfrei waren laut dem VdTÜV nur 55,1 Prozent aller Autos.

(Redaktion)


 


 

TÜV Report
VW Polo
HU-Prüfung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TÜV Report" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: