Weitere Artikel
Elektronik

TV-Hersteller Metz hält an Umsatzziel fest

Der fränkische Elektronikkonzern Metz aus Zirndorf hält trotz heraufziehender Rezession an seinen Umsatzzielen für das laufende Jahr fest, wie die Financial Times Deutschland in ihrer heutigen Ausgabe berichtet.

"Wir werden unser Ziel erreichen", bekräftigte Metz-Geschäftsführer Wolfgang Kotzbach gestern in Zirndorf. Das Management bei Metz geht weiterhin davon aus, eine Umsatzsteigerung um zehn Prozent auf 140 Mio. € zu erreichen und hofft, dass die kommende Rezession den Premiumhersteller weniger hart treffe als andere Branchen. Zu den Gewinnerwartungen wurden jedoch keine Angaben gemacht.

Metz produziert am Standort Zirndorf mit mehr als 670 Mitarbeiten vorallem Fernseher und Blitz-Geräte. Erst im diesen Jahr wurde die Produktion auf LCD-Fernseher umgestellt, die mittlerweile 80 Prozent des Umsatzes ausmachen und somit das wichtigste Standbein von Metz sind.

(Redaktion)


 


 

metz
zirndorf
lcd
tv
fernseher
geräte
wolfgang kotzbach
rezession
umsatz
premium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "metz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: