Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell Netzwelt
Weitere Artikel
  • 10.05.2012, 09:01 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Ratingen
  • |
  • 0 Kommentare
Sicher Netzwerken

Fünf Tipps für den unbeschwerten Umgang mit Social Networks

Mit mehr als 800 Millionen registrierten Accounts weltweit ist Facebook nach wie vor das größte soziale Netzwerk überhaupt. Allein in Deutschland nutzen es laut BITKOM ganze 45 Prozent der Internetuser.

Die meisten davon wollen vor allem mit Freunden in Kontakt bleiben, posten und chatten - der tägliche Austausch wäre für die ohne Internet und soziale Netzwerke fast undenkbar. Das ist natürlich auch für Hacker und Betrüger äußerst verlockend, denn hier gibt es einiges zu holen. Daher versuchen Kriminelle gezielt, arglose Nutzer auszutricksen.

Hier die wichtigsten Tipps von Stefan Wesche, Norton Sicherheitsexperte für sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken:

1. Nicht von dubiosen Links locken lassen

Seien Sie vorsichtig mit Links, die sensationelle Inhalte versprechen wie z.B. schockierende Videos von Prominenten, Bilder von Unfällen oder Lockangebote wie etwa kostenlose zusätzliche Spielpunkte oder Gutscheine für Shops. Mit solchen Links werden Nutzer in die Falle gelockt und können im schlimmsten Fall auf einer infizierten Seite landen. Hier können sie sich dann gefährlichen Schadcode einfangen, der z. B. Passwörter und Kreditkartendaten ausspäht.

2. Erst denken, dann posten

Facebook und andere soziale Netzwerke verführen vor allem dann zu einem sorglosen Umgang mit Informationen, wenn sie unterwegs - und oft auch in Eile - genutzt werden. Posts wie "Bin ab sofort 2 Wochen auf Mallorca!" oder "Hier für alle meine neue Handynummer" sind schnell geschrieben - und haben manchmal gravierende Folgen für den Absender. Es empfiehlt sich also, eine Sekunde nachzudenken, bevor Sie etwas posten: Wollen Sie die Nachricht tatsächlich mit allen Freunden, Kollegen und Bekannten teilen? Das gilt übrigens auch für die Bilder aus Ihrem Sommerurlaub oder von der letzten gemeinsamen Feier mit Freunden - vor allem, wenn es mal wieder etwas ausgelassener zuging.


 


 

Apps
Netzwerk
Freunden
Umgang
Nutzer
Facebook
Düsseldorf
Ratingen
SIcherheit
Internet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apps" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: