Weitere Artikel
UmweltBank

UmweltBank setzt auf Tesla Roadster

Auch das Thema Firmenwagen steht bei der Nürnberger UmweltBank ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Bereits seit 1996 nutzt die Bank das Solarmobil "Hotzenblitz", nun hat der "Fuhrpark" der mit dem emissionsfreien Elektro-Sportwagen "Tesla Roadster" flotten Zuwachs bekommen.

Seit 2008 ist das sportliche Elektroauto auf dem Markt. In diesem Jahr sollen etwa 1.000 Exemplare produziert werden. Für alle liegen bereits Vorbestellungen vor. Auch die UmweltBank unterstützt das innovative Projekt und freut sich über den neuen Elektro-Firmenwagen Tesla Roadster. "Wir setzen uns aktiv für den Klimaschutz ein und wollen auch beim Firmenwagen ein Zeichen setzen", erklärt der Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp.

Seine Energie schöpft der Roadster aus 6.831 Laptop-Akkus. Der Energiebedarf beträgt im Stadtverkehr etwa 133 Wh / km. Dass Elektrofahrzeuge nicht nur dem Klimaschutz dienen, sondern auch Fahrspaß bieten, beweist das Datenblatt des Tesla Roadsters: Der Elektro-Sportwagen beschleunigt in 3,9 Sek. von 0 auf 100 km/h, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und hat eine Reichweite von ca. 393 Kilometern. In 3,5 Stunden lässt sich der Tesla Roadster wieder aufladen.

(Redaktion)


 


 

Klimaschutz
Roadster
Firmenwagen
Zeichen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klimaschutz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: