Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Sport
Weitere Artikel
Frauenfußball

WM-Sponsoren weitgehend unbekannt

Rund 5 Wochen vor dem Start der Frauenfußball-WM zeigen die Werbeaktionen der WM-Sponsoren noch keine größere Wirkung: Nur 6% der befragten Verbraucher können Adidas als Sponsor der WM benennen, gefolgt von Coca Cola (4%), der Deutschen Bahn und REWE (jeweils 3%).

Das Düsseldorfer Marktforschungs-institut INNOFACT AG hat im Mai 1.039 Verbraucher zur Wahrnehmung von Sponsoren der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland befragt. Gerade im direkten Vergleich zur Fußball-Weltmeisterschaft der Männer vor fünf Jahren in Deutschland ist die Sponsorenwahrnehmung niedrig: bereits 6 Monate vor WM-Start konnten 2006 fast 30% der befragten Verbraucher ungestützt McDonalds als einen WM-Sponsor benennen, 25% hatten damals Coca Cola als WM-Sponsor wahrgenommen.                    
Es bleibe abzuwarten, inwieweit die Sponsoren der Frauen-Fußball-WM während des Turniers im Zuge einer größeren medialen Berichterstattung auch stärker von den relevanten Zielgruppen wahrgenommen werden.

(Redaktion)


 


 

Sponsor
Verbraucher
Deutschland
Frauen-Fußball-WM
Coca Cola
innofact

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sponsor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: