Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
  • 19.03.2009, 12:08 Uhr
  • |
  • Mittelfranken
Shopping

Verkaufsoffene Sonntage in Mittelfranken

Kaum werden die Tage wieder länger und die Temperaturen wärmer, kommen Shopping-Enthusiasten auf ihre Kosten. Insgesamt noch zwölf Mal öffnen die Geschäfte in der Region auch Sonntags. Besonders attraktiv: Die verkaufsoffenen Sonntage sind in andere Aktivitäten und Festivitäten eingebunden.

In der größten Stadt Mittelfrankens gibt es 2009 wieder drei Termine. Zum Ostermarkt auf dem Nürnberger Hauptmarkt am 29.3 bleiben die Geschäfte in der Innenstadt in diesem Jahr erstmals auch Sonntag geöffnet. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Auseinandersetzungen um längere Ladenöffnungszeiten gegeben, zuletzt beim "Mitternachtsshopping" zur Spielwarenmesse (wir berichteten).  Am 3.5 (Maifest in der Südstadt) und 27.9 (Altstadtfest) kann ebenfalls Sonntags eingekauft werden.

Die Nachbarstadt Fürth setzt auf Altbewährtes und erlaubt den Ladenbesitzern zum Fürth-Festival (12.7) sowie an den Kirchweihsonntagen (4.10 und 11.10), ihre Geschäfte Sonntags zu öffnen. Bereits in der nächsten Woche kommen Shopping-Enthusiasten beim Erlanger Frühling auf ihre Kosten (22.3).

Auch die Gemeinden in der Region sind Sonntags aktiv. Ansbach öffnet seine Geschäfte zum Altstadtfest am 14.6. Gleich vier Termine hat Schwabach für verkaufsoffene Sonntage reserviert. Los geht es am 19.4 zur Autoparade, danach folgen Termine zum Bürgerfest (26.7), Kirchweih (20.9) und Trempelmarkt (18.10).

(Redaktion)


 

 

sonntags
verkaufsoffen
2009
verkaufsoffene
sonntage
nürnberg
erlangen
fürth
schwabach
ansbach
mittel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "sonntags" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: