Weitere Artikel
  • 28.11.2013, 09:29 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Mettmann
  • |
  • 0 Kommentare
Weihnachtsessen

Jeder Zweite lässt "nichts anbrennen"

Gänsebraten, Fondue oder Karpfen: Bei fast jedem zweiten Haushalt wird an Weihnachten das gekocht, was sonst nicht auf den Tisch kommt. Außerdem sind die Deutschen gut organisiert und vorbereitet. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage des Tiefkühl-Spezialisten eismann aus Mettmann.

Einen knappen Monat vor den Weihnachts- feiertagen laufen in deutschen Küchen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Gut jeder Zweite plant mehrere Wochen zuvor. Wenn es dann kurz vor dem Fest an die Zubereitung geht, sind die meisten Deutschen ebenfalls gut organisiert und bereiten das Essen an den Vortagen soweit wie möglich vor. Experimen- tierfreudig sind die Deutschen jedoch nicht: In fast jeder zweiten Familie wird ein Traditions- essen gekocht.

Weihnachten als kulinarischer Höhepunkt

In Deutschland hält man an der Familientradition fest, egal ob Fondue, Gänsebraten oder Karpfen. Damit setzt Weihnachten einen kulinarischen Höhepunkt des Jahres. 43 Prozent der Deutschen stellen sich dann sogar selbst an den Herd. In der Umsetzung sind viele Familien allerdings weniger traditionsbewusst: 42 Prozent setzen auf einfache Zubereitung und 41 Prozent mögen es schnell. "Viele Familien sind trotz des festlichen Rahmens beim Essen pragmatisch. Und zahlreiche Bestandteile eines typischen Weihnachtsmenüs lassen sich ja auch problemlos vorbereitet einkaufen, ohne dass dabei Abstriche bei Geschmack oder Qualität gemacht werden müssen", sagt Marga Hamacher, Ernährungsexpertin bei der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH.

Dem Stress vorbeugen

Dadurch sinkt der vor Weihnachten ohnehin ansteigende Stresspegel zumindest in der Küche. Erleichternd kommt hinzu, dass sich die Gewohn- heiten bei der Zubereitung von Speisen gewandelt haben: Freunde und Verwandte stehen häufig zusammen am Herd. In gut jeder dritten Familie sind alle gemeinsam für die Essenszubereitung an Weihnachten und Silvester zuständig. Dieses Gemeinschaftserlebnis genießen die Deutschen.

Kalorien sind egal

Dank der guten Vorbereitung und vieler Helfer in der Küche bleibt das traditionelle Festessen in Deutschland ein fester Bestandteil des Weih- nachtsfestes. Dabei wird ohne Reue geschlemmt, denn Kalorien spielen am Jahresende nur eine untergeordnete Rolle.

(Redaktion)


 


 

eismann
Weihnachten
Weihnachtsessen
Küche
Kochen
Marga Hamacher
Umfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "eismann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: