Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Kleider machen Leute

„Wir haben hier keine alten Hüte" – Die Tradition eines Hutmachers

Noch bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts war es schick einen Hut zu tragen. Vor allem Frauen gingen ohne Kopfbedeckung nicht aus dem Haus. Heute spielt der Hut leider keine allzugroße Rolle mehr in der Mode, außer im Winter oder zu Pferderennen. Horst Brömme gab Business On Mittelfranken einen Einblick in die faszinierende Welt der modischen Kopfbedeckung.

Von außen vermutet man nicht, dass sich in diesem Haus ein Museum befinden soll. Das Stammhaus der Familie Brömme aus dem Jahre 1878 in der Inneren Laufer Gasse 33 beherbergt im Erdgeschoss einen kleinen Laden, der verpachtet wurde. Eigentümer Brömme, bereits in vierter Generation Hutmacher, eröffnete 2003 zum 125. Jubiläum im historischen Gewölbe unter dem Haus ein Hutmuseum.

Der gelernte Hutmacher veranschaulicht dort eindrucksvoll, wie Hüte hergestellt werden. Die Produktion von hochwertiger Kopfbedeckung ist, auch in der Industrie, heute noch die gleiche wie vor hundert Jahren. Verwendung findet hier feinstes Hasenhaar, das zu Vlies verarbeitet wird. Dabei wird das Hasenhaar zuerst geschnitten, gebeizt, gereinigt und geblasen und dann erwärmt. Der entstandene Vlies wird weiter gefilzt, gewalzt und geschliffen und in Form gezogen, bis der sogenannte Stumpen fertig ist. Anschließend wird der Filz gefärbt und mittels Wasserdampf, Holznegativen und einem Sandsack in Form gepresst.

Beim Rundgang durch das Museum stösst der Besucher immer wieder auf seltsam anmutende Gerätschaften, die Brömme von seinen Ahnen übernommen hat. Sie funktionieren noch heute und sind im Einsatz. So kann mittels eines „Konformateurs“, ein zylinderähnliches Gebilde, welches sich um den Kopf legt, die individuelle Kopfform bestimmt werden.  

In seinem Museum stellt der Eigentümer auch heute noch Sonderanfertigungen und Maßhüte her. „Leider hat das Handwerk des Hutmachers in Zeiten von Billigpodukten sehr an Wertschätzung verloren", klagt Brömme.

Der Hutmacher bietet nach Vereinbarung Führungen durch das Hutmuseum an. 

(Redaktion)


 


 

Hutmuseum
Brömme
Kleider
Hut
Hüte
Nürnberg
Museum
machen
Leute

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hutmuseum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: