Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Zahnpflegetest

Wirksamkeit elektrischer Zahnbürsten bestätigt

dm und Oral-B veröffentlichen Ergebnisse des gemeinsamen Zahnpflegetests: Teilnehmer und ihre Zahnärzte von Handhabung und Reinigungsleistung elektrischer Zahnbürsten überzeugt

Zähneputzen steht bei den meisten Menschen ganz oben auf der Liste der täglichen Pflege-Rituale. Welche Zahnbürste dafür die richtige ist – die manuelle oder die elektrische – haben Oral-B und dm-drogerie markt in einem gemeinsamen Praxistext untersucht.

193 Teilnehmer testeten die Oral-B Professional Care 1.000 vier Monate lang unter zahnärztlicher Betreuung. Zu Beginn und nach Beendigung der Testphase untersuchten die Zahnärzte den Status
der Mundhygiene und hielten die Ergebnisse in einem anonymen Fragebogen fest. Ihr Fazit: Bei 82 Prozent der Tester hat sich die Mundhygiene durch den regelmäßigen Einsatz der elektrischen
Zahnbürste verbessert. Bei 55 Prozent stellten die Ärzte eine bessere Reinigung entlang des Zahnfleischrandes fest, bei 47 Prozent entlang der hinteren Backenzähne. Dabei handelt es sich
um genau die Mundregionen, die nach der Erfahrung der Dentisten bei der Pflege mit einer manuellen Zahnbürste oft vernachlässigt werden. 179 der insgesamt 193 Zahnärzte, die an der Studie teilgenommen haben, empfehlen daher ihren Patienten, die elektrische Zahnbürste auch weiterhin zu benutzen. Die Ergebnisse der Studie werden in der April-Ausgabe des dm-Kundenmagazins alverde veröffentlicht.

Nicht nur die Profis, auch die Anwender sind fast alle (96 Prozent) von der Handhabung und Pflegekraft der elektrischen Zahnbürste überzeugt und werden sie weiterverwenden: „Die Putztechnik erschließt sich fast intuitiv, dazu massiert der Bürstenkopf angenehm das Zahnfleisch und die Zähne fühlen sich wirklich glatter an“, sagt Zahnpflegetest-Teilnehmerin Ute Grünwald aus Berlin. Wie viele andere möchte sie ihre Zähne auch in Zukunft elektrisch reinigen – zur Zufriedenheit der Zahnärzte. Denn: Die richtige Putztechnik, die eine manuelle Zahnbürste erfordert, beherrschen die wenigsten. „Das sehr verbreitete Schrubben mit der Handzahnbürste schadet oft mehr als es nützt“, erklärt Dr. Ralf Rössler, Zahnarzt und Dozent an der Steinbeis-Hochschule Berlin. „Ich sehe immer wieder die Ergebnisse dieser Bemühungen: An bestimmten Gebissstellen kommt es durch verstärkt einseitiges Putzen zu Schädigungen, während großflächige Bereiche überhaupt nicht von der Zahnbürste erfasst werden.“

(dm-Drogerie Markt)


 


 

Dr. Ralf Rössler
Steinbeis-Hochschule Berlin
dm-drogerie markt
Handzahnbürste
Zahnarzt
Ergebnisse
Putztechnik
Pflege
Teilnehmer
Zähne
Zahnpflegetest Wirksamkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Ralf Rössler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: