Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Krankenstände 2008

Zeitung: Krankenstände 2008 gestiegen

Die Beschäftigten in Deutschland sind wieder etwas häufiger krank. Wie die Tageszeitung «Die Welt» (Samstagausgabe) unter Berufung auf Statistiken des Bundesgesundheitsministeriums berichtet, fehlten die Arbeitnehmer 2008 im Durchschnitt 3,4 Prozent der Sollarbeitszeit, 2007 waren es 3,2 Prozent der Sollarbeitszeit. Die Fehlzeiten 2008 entsprechen 7,5 Arbeitstagen.

Die Statistik erfasst den Angaben zufolge die Krankenstände aller gesetzlich versicherten Arbeitnehmer. Frauen waren 2008 laut Statistik mit 3,5 Prozent der Sollarbeitszeit häufiger krank als Männer (3,3 Prozent). Die höchsten Krankenstände wurden im Februar (4,41 Prozent) verzeichnet, im Januar fehlten die Arbeitnehmer hingegen am wenigsten (2,41 Prozent). Nach Angaben von Gesundheitsexperten hat sich die schwere Wirtschaftskrise beim Krankenstand noch nicht bemerkbar gemacht, für das kommende Jahr erwarten sie jedoch wegen der zunehmenden Jobangst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten fallende Krankenstände. Bei guter Konjunktur steigen im Allgemeinen die krankheitsbedingten Fehlzeiten.

(Redaktion)


 


 

Krankenstände 2008
Arbeitnehmer
Ausfall
Krankheit
2008
Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Krankenstände 2008" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: