Weitere Artikel
Sportausrüster

adidas beliefert real nicht mehr

Der fränkische Sportausrüster adidas wird die zum Metro-Konzern gehörende Warenhauskette real künftig nicht mehr mit seinen Kollektionen beliefern.

Eine adidas-Sprecherin bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des Brancheninformationsdienstes "markt intern"-Sportfachhandel, wonach der Sportausrüster aus Herzogenaurach künftig nicht mehr mit Händlern zusammenarbeiten wird, die adidas-Produkte im Umfeld von Lebensmitteln anbieten.

In einer Erklärung von adidas heißt es, der Sportausrüster prüfe seit einiger Zeit, inwiefern seine Ware zielgruppengerechter positioniert und entwickelt werden könne. In diesem Zusammenhang seien die Vertriebskanäle europaweit analysiert und differenziert worden. Inwiefern nach real noch andere Märkte betroffen sein werden, ließ adidas offen.

Laut "markt intern" greift die Neuausrichtung von adidas vom zweiten Halbjahr an. Demnach erhielt der real-Markt mit der Frühjahrs-/Sommer-Vororder letztmalig adidas-Produkte. Durch den Verzicht auf eine weitere real-Belieferung entgeht adidas nach Schätzungen des Branchendienstes ein Umsatz in siebenstelliger Höhe. adidas erklärte hierzu auf Anfrage, solche Angaben seien Spekulation.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

adidas real Metro Sportausrüster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "adidas real Metro Sportausrüster" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: