Weitere Artikel
Hintergründe

Alles über Google Inc. ...

Binnen 10 Jahren von einem Garagen Start-up in Menlo Park, Kalifornien - zu einem der wertvollsten Unternehmen und zu einer der bekanntesten Marken weltweit. Was als universitäres Projekt im Rahmen einer Ph.D. Arbeit begann, entwickelte sich in Rekordzeit zur größten und bekanntesten Suchmaschine. Mittlerweile hat das ehemalige Start-up der beiden Studenten Sergey M. Brin und Lawrence „Larry“ E. Page knapp 20.000 Angestellte und bearbeitet mehrere hundert Millionen Suchanfragen - tagtäglich.

Den Grundstein für die spätere Unternehmung war die Hypothese, dass sich die Internetsuche dadurch verbessern lassen könne, dass die Webseiten mit den meisten Backlinks von anderen hochrelevanten Webseiten, für den Suchenden die zielführendsten Ergebnisse liefern würden.

Dies stellte einen Gegensatz zu der bis dato üblichen Herangehensweise dar. Bis dahin waren für Suchanfragen einfache Parameter wie beispielsweise die „Keyword-Dichte“ maßgeblich. Dies hatte aber letztendlich nichts mit der Qualität des Treffers zu tun und lud zudem zu Manipulationen ein.

In der Praxis bedeutet dies, dass Google mit Hilfe von so genannten Webcrawler oder Robots, Seiten sucht und diese indiziert. Die Sortierung erfolgt dann über einen Algorithmus, der grob gesagt, die Qualität einer Webseite primär über die Anzahl der Links (Links werden hier quasi als „Vertrauensbeweis“ gewertet) und sekundär über weitere Kriterien (die zum großen Teil - und aus verständlichen Gründen - strikt geheim gehalten werden), evaluiert. Je mehr Kriterien eine Webseite erfüllt, desto
weiter oben wird diese bei einer entsprechenden Suchanfrage angezeigt.

Der Algorithmus ist wahrscheinlich das am besten gehütete Geheimnis von Google, Inc. Im Rahmen der Research Arbeit von Page und Brin war die ursprüngliche Domain www.google.stanford.edu, www.google.com wurde erst am 15. September 1997 registriert. Die Unternehmensgründung folgte erst am 4. September 1998 in der Garage eines Freundes in Menlo Park, Kalifornien.

Der Name google kommst sehr wahrscheinlich von einem Tipp- bzw. Aussprachefehler des Wortes googol. Googol ist die Zahl 10100 oder die 1 gefolgt von einhundert Nullen. Der Begriff wurde 1938 von Milton Sirotta geprägt. Darstellen soll diese immense Zahl natürlich die Fülle an Informationen, die die Google Suchmaschine im World Wide Web bearbeiten kann. Die aktuelle Firmenadresse ist 1600 Amphitheatre Parkway in Mountain View, Kalifornien. Der Spitzname der Firmenzentrale ist der Googleplex (ein Wortspiel, welches Bezug nimmt auf: Googolplex 10googol ist die Zahl 1 gefolgt von einem googol Nullen!).

Fast 100% der Umsätze die von Google generiert werden kommen aus der Werbung. Insbesondere AdWords und AdSense sind hier als Zugpferde zu nennen. AdWords erlaubt es Werbetreibenden bei vorher definierten Suchanfragen mit einer Werbung zu erscheinen. Konkret heißt das, wenn jemand beispielsweise „Autowerkstatt Heidelberg“ sucht, die entsprechende Anzeige einer Autowerkstatt erscheinen kann. AdSense ermöglicht es Webseiten Betreibern Werbung auf diesen zu schalten und bei jedem Klick auf die Werbung zu verdienen.

Google ist mittlerweile, in fast jederlei Hinsicht zu einem Superlativ avanciert.
Mehrfach wurde das Unternehmen zum Besten Arbeitgeber (Fortune Magazine 2007 & 2008) gewählt. Die Firmenphilosophie wird durch die künstlerischen und spielerischen Abwandelungen des Logos zu besonderen Anlässen deutlich. Google ist bekannt für den informellen Charakter der am Arbeitsplatz herrscht. Bekannt sind die zahlreichen Freizeit und Sportmöglichkeiten im Googleplex, der Firmenzentrale in Kalifornien. Geschätzte 80% aller Suchanfragen weltweit werden von Google in mehreren Serverfarmen bearbeitet. Mittlerweile wurde das Verb „googeln“ in den Duden, bzw. „to google“ in den Merriam Webster Collegiate Dictionary und den Oxford English Dictionary aufgenommen. Kritik an Google als Unternehmen gibt es - abgesehen von gelegentlichen Datenschutzdiskussionen - relativ wenig. Dies hängt sicherlich auch mit einem sehr positiven Image des Unternehmens zusammen.

So wurde gleichzeitig mit dem IPO auch die Stiftung google.org ins Leben gerufen. Primäres Ziel ist das Sensibilisieren in den Bereichen Klimawandel, Gesundheit und Armut - aber auch die Forschung im Bereich alternative Energien wird unterstützt. Bei der Gründung 2004 hatte die Stiftung einen Kapitalstock von $1 Milliarde.

Mittlerweile macht Google, Inc. jedoch weit mehr als „nur“ Suchanfragen zu bearbeiten. Die bekanntesten Projekte dürften Google Maps, Google Earth, Google Mail, iGoogle, Google Toolbar, Google Browser Chrome, und das Betriebssystem Android für mobile Endgeräte sein. Im Sommer 2009 kündigte Google an nun auch an einem eigenständigen Betriebssystem für Computer zu arbeiten.

Nicht nur als Unternehmen ist Google Inc. interessant, sondern auch die Aktie an sich birgt viele Chancen (Symbol: GOOG). Bei dem Initial Public Offering (IPO) am 19. August 2004 betrug der Wert einer Google Aktie $ 85. Bis 2007 stieg der Wert der Aktien rasant an und vervielfachte sich, in der Spitze betrug der Preis für eine Google Aktie fast $ 750. Bereits Ende 2007 zeigte der Wert Anzeichen von Schwäche. Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise kam es zu einem deutlichen Abwärtstrend (bis Ende 2008). Ende 2008 bildete sich charttechnisch ein Boden. Seit Anfang 2009 kam es zu einer deutlichen Aufwärtsbewegung.

Quelle: www.lrt-finanzresearch.de

(LRT Finanz-Research OHG)


 


 

Google
Aktie
hintergründe
AdWords
AdSense
Googleplex
suchmaschiene
suchmaschiene
werbung
Suchanfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: