Sie sind hier: Startseite München Finanzen Vorsorge
Weitere Artikel
Altersvorsorge - Servicestudie

Wie werden Kunden beraten und wie attraktiv sind die Renditeprognosen?

Aufgrund der Senkung des garantierten Zinssatzes von 2,25 auf 1,75 Prozent ab 2012 schließen viele Verbraucher noch in diesem Jahr eine private Rentenversicherung ab. Doch wie umfassend werden die Kunden von den Versicherern beraten und wie attraktiv sind die Renditeprognosen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv die 15 größten Versicherer.

Garantierte Renten sanken um etwa 5 Prozent zum Vorjahr

Versicherte spüren die Finanzkrisen deutlich, denn die untersuchten Angebote offenbarten große Rendite -Differenzen. Die garantierten Renten sanken bei den privaten Rentenversicherungen im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich fünf Prozent. Insbesondere bei den Renten mit Berücksichtigung von Überschüssen konnten deutliche Unterschiede unter den Versicherern festgestellt werden. „Bei der Auswahl des richtigen Anbieters sind bis zu 23 Prozent mehr Rente für die Versicherten drin, wobei wir es hier nur mit Prognosewerten zu tun haben“, kommentiert Markus Hamer, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts. Während bei den klassischen Produkten die garantierten Renten nur wenig variieren, war bei den fondsgebundenen Produkten bei einer prognostizierten Entwicklung von 3 Prozent je nach Anbieter eine Rentensteigerung von bis zu 27 Prozent möglich.

Durchschnittlich befriedigender Service

Der Service war im Durchschnitt befriedigend. Lediglich ein Versicherer bot guten Service, ein Drittel der Unternehmen erhielt sogar nur ein ausreichendes Qualitätsurteil. Kaum ein Versicherer konnte beim Service und bei den Produkten gleichermaßen überzeugen. Im Vergleich zum Vorjahr ergaben sich ähnliche Schwächen im Service, vor allem bei der E-Mail-Bearbeitung.

Axa ist Testsieger

Axa sicherte sich den ersten Rang in Bereich Privat-Rente. Im Service punktete das Unternehmen vor allem am Telefon mit kompetenten und freundlichen Mitarbeitern. Zudem profilierte sich das Unternehmen durch das hervorragende Produktrating von Franke und Bornberg und die hohe Rente bei der fondsgebundenen Privat-Rente. Auf dem zweiten Rang positionierte sich Zurich und überzeugte durch ein gutes Ergebnis für die Produktleistung sowie den besten Internetauftritt. Auf den dritten Rang kam HDI-Gerling. In der Leistungsanalyse bot der Versicherer bei der klassischen Privat-Rente die höchste Rente und Ablaufleistung mit Überschüssen.

(DISQ/ n-tv)


 


 

Altersvorsorge
Servicestudie
Zinssatz
Rentenversicherung
Renditeprognosen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Altersvorsorge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: