Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Andre Hellers neue Show

Faszinierende "Magnifico" Premiere

"André Hellers Bekenntnis zur Schönheit", "eine Wucht aus Ästhetik", zum "Träumen, Lachen und Staunen", lauteten bereits vorab die Lobeshymnen der Medien.

Und die Erwartungen an sein neues Showspektakel "Magnifico" das am Dienstagabend Weltpremiere in den Zeltpalästen vor den Riem Arcaden in München feierte, wurden nicht enttäuscht. Magnifico, so hieß auch ein gemaltes Einhorn, dessen Bild Andrés Großmutter ihrem Enkel ins Kinderzimmer hing, als Schutz vor bösen Geistern und schlechten Träumen. Atemberaubende Artisten und Ausnahmekünstler aus aller Welt, sagenhafte Pferdekünste, in denen Pferde zum geflügelten Pegasus werden oder als Einhörner durch die Arena galoppieren, realisiert von Meistertrainern wie Mario Luraschi - Spezialist für Pferdestunts in internationalen Kinofilmen -, Manolo Oliva und Britta Rasche sowie eindrucksvolle Lichtwelten von Patrick Woodroffe, der bereits Weltstars wie Michael Jackson, die Rolling Stones oder AD/DC ins rechte Licht gesetzt hat - das Ganze eingebettet in eine surreale Traumwelt voller Tempo, Poesie, Tanz und faszinierenden Fabelwesen, versetzten das Publikum rund zweieinhalb Stunden in Staunen und sorgten für abschließende Standing Ovations.

Eine Familienshow, die den Zuschauer in eine Wirklichkeit jenseits des Alltäglichen entführt, wo die Gesetze der Logik dem Wundersamen und Poetischen weichen - ein prachtvolles Traumspektakel, wie es nur ein Allround-Talent und Illusionist wie der 63-jährige Heller in Szene zu setzen vermag. Unter den mehr als 2.700 Premierengästen im ausverkauften Zeltpalast waren auch prominente Gäste wie Hannes Jaenicke. "Für meine letzte Rolle als Variéte-Künstler Broca in 'Hindenburg' habe ich eine monatelange Zauberlehre gemacht. Jetzt weiß ich, wie's geht und versteh' das Prinzip, wie Zauberei funktioniert. Was einerseits total enttäuschend war, weil eigentlich will man's ja nicht wissen. Jetzt durchschaue ich sogar David Copperfields Zaubertricks", sagte er. Auch Willy Bogner war begeistert: "Ganz fantastisch! Ich bin echt fasziniert von der genialen Einfachheit, aber auch davon, was wir Menschen alles können und der gelungenen Mischung. Ich bin selber auch begeisterter Reiter - allerdings Western-Style".

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Andre Hellers
Magnifico
Premiere
Zeltpaläste
Riem Arcaden
Hannes Jaenicke
Variéte
Hindenburg
Willy Bogner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Andre Hellers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: