Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
China

Plagiat mal anders: Falscher Apple-Store in China entdeckt

In Kunming im Südwesten der Volksrepublik China hat eine US-Touristin einen komplett ausgestatteten falschen „Apple Store” entdeckt.

Die Geräte in dem vermeintlichen Apple-Laden sehen aus wie die von Apple. Sogar die Verkäufer im Store tragen T-Shirts und Namensschilder mit dem Apfel-Symbol. Selbst die Angestellten scheinen an die Echtheit zu glauben.

Allerdings verrät der Name des Ladens die Fälschung. Echte Apple-Läden zeige nämlich nur das Logo der Firma, den angebissenen Apfel. Ein Schriftzug „Apple“ sucht man in den offiziellen Apple-Stores hingegen vergeblich.

Auf der Internetseite von Apple findet man lediglich vier Läden in China, zwei in Peking und zwei in Schanghai. In Kunming gibt es hingegen keinen offiziellen Store.

Die US-Bloggerin hat zudem noch weitere Apple-Store Fälschungen entdeckt.

Medienberichten zufolge, ist China der weltgrößte Hersteller von gefälschten Waren. Nachgemacht wird dort fast alles. So zum Beispiel Kleidung, Uhren, Software, Filme, Autoteile und sogar Medikamente. Das Unrechtsbewusstsein scheint in China sehr gering zu sein.

(Redaktion)


 


 

Apple-Store
Fälschung
Kunming

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple-Store" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: