Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Atomkonzern

Areva streicht 1.500 Jobs in Deutschland

Der französische Atomkonzern Areva will in Deutschland in den nächsten fünf Jahren bis zu 1.500 Stellen streichen.


Areva hat derzeit rund 6.000 Beschäftigte in Deutschland. Das Unternehmen musste in diesem Jahr einen massiven Verlust wegen seiner Aktivitäten in Namibia und Japan melden. Areva-Vorstandschef Luc Oursel begründete die Stellenstreichungen aber mit dem von der Bundesregierung beschlossenen Ausstieg aus der Atomkraft und der sofortigen Stilllegung von acht Kernkraftwerken.

(dapd-bay)


 


 

Atomkonzern
Namibia
Japan
Luc Oursel
Stellenstreichungen
Atomkraft
Kernkraftwerke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Atomkonzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: