Weitere Artikel
Audi

Audi verbucht auch im Februar deutliches Absatzplus

Der Autohersteller Audi hat im Februar erneut ein deutliches Absatzplus verbucht. Im Vormonat wurden rund 75 900 Wagen ausgeliefert, wie die Volkswagen-Tochter am Montag in Ingolstadt mitteilte.

Das entspricht gegenüber dem Vorjahresmonat einem Zuwachs von fast einem Fünftel. Allerdings handelte es sich damals um einen schwachen Monat, weil die Nachfrage krisenbedingt eingebrochen war.

Zu verdanken haben die Ingolstädter das erneute Plus bei den Verkaufszahlen vor allem dem starken China-Geschäft, wo die Absätze
seit Monaten steigen. Im Februar lag der Zuwachs in China (inklusive Hongkong) bei 61,7 Prozent auf 15 108 Fahrzeuge. In der Region Asien-Pazifik verkaufte Audi 19 180 Wagen, ein Plus von 61,6 Prozent. In den USA legte Audi um gut ein Drittel auf 6216 Autos zu.

In Westeuropa stieg der Absatz auf 43 127 (+6,0 Prozent) Wagen. Deutliche Zuwächse wurden in Spanien und Frankreich verbucht. Einzig auf dem deutschen Heimatmarkt gingen die Verkaufszahlen zurück; das Minus lag bei 3,3 Prozent auf 15 647 Autos.

In den ersten beiden Monaten des Jahres stieg der Audi-Absatz um
28,7 Prozent auf 153 700 Einheiten. "Wir werden ein starkes erstes
Quartal einfahren", sagte Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer.

(ddp)


 


 

Audi
Absatz
Wagen
Pkw
Fahrzeuge
Zuwachs
Plus
Verkaufszahlen
Autos
Vertrieb
Vorstand
Neuwagen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Audi" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: