Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Audi/BMW & Co. im Test

Audi mit Potenzial zum Seriensieger

Audi belegt zum sechsten Mal hintereinander Rang eins in der ADAC-Markenuntersuchung AutoMarxX. BMW verbessert sich nach einem vierten Platz Ende 2008 auf Rang zwei. Mercedes erobert wie im Vorjahr Platz drei. Toyota, VW und Skoda komplettieren die Spitzenplätze. Erstmals in die Top Ten aufgestiegen ist Volvo auf Platz neun (bisher 17). Mit dem AutoMarxX bewertet der ADAC seit 2001 Ansehen und Marktstärke von 33 in Deutschland agierenden Fahrzeugherstellern.

Der ADAC-Markenvergleich AutoMarxX wird wissenschaftlich begleitet von Professor Dr. Christian Homburg von der Universität Mannheim, einem renommierten deutschen BWL-Forscher. Die Wertung setzt sich aus zahlreichen Einzelkriterien wie Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit und Produktstärke zusammen. Auch Fragen der Umwelt und der Sicherheit fließen ein. Der AutomarxX bildet damit als einzige Studie dieser Art das aktuelle Leistungsniveau der wichtigsten Automarken ab.

Stärker als bisher wird in der aktuellen Auswertung das Umweltverhalten und die Sicherheit der Markenflotten bewertet. Bei der Umwelt werden dafür die Ergebnisse des ADAC-EcoTests als Bewertungsgrundlage herangezogen. Toyota, BMW und smart bauen danach die saubersten Autos. Bei der Sicherheit, die sowohl aktive wie passive Sicherheitsaspekte von Fahrzeugen berücksichtigt, hat Mercedes die Nase vorn, gefolgt von BMW, Audi und Volvo.

In der Kategorie Markenimage werden unter anderem die Ergebnisse aus einer Image-Befragung der ADACmotorwelt bei 4 000 Bundesbürgern eingearbeitet. Das beste Image haben Porsche, BMW und Audi. Den größten Sprung nach vorne machte hier Daihatsu: jetzt auf Platz 14, im Dezember noch 23.

Bei der Marktstärke führt wie immer Branchenriese VW. Hyundai und Fiat konnten sich aufgrund aktueller Verkaufserfolge bedingt durch die Abwrackprämie auf die Plätze zwei und drei vorarbeiten.

Der ADAC-AutoMarxX wurde bisher 20 mal veröffentlicht. Elf Mal lag Mercedes ganz vorne, sechs Mal Audi und drei Mal BMW. Die ausführlichen AutoMarxX-Ergebnisse sind in der Juni-Ausgabe der ADACmotorwelt nachzulesen.

(ADAC)


 


 

automarken
ADAC-Markenuntersuchung
AutoMarxX
audi
BMW
studie
ADACmotorwelt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "automarken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: