Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Top-Tipps
Weitere Artikel
Die Auer Dult

Auf zur Jakobidult!

Sie ist eines der unangefochtenen Highlights im Münchner Sommer: die Jakobidult in der Au. Jedes Jahr lockt die zweite Dult des Jahres die Besucher in Scharen auf den Mariahilfplatz. Und auch 2009 verspricht der bunte Jahrmarkt jede Menge Attraktionen: Vom 25. Juli bis 2. August 2009 lädt er zum gemütlichen Bummeln ein, zu himmlischen Leckereien und wahrer Volksfestgaudi.

Der Begriff "Dult" hat seine ursprüngliche Bedeutung in einem Kirchenfest, bei dem zu Ehren eines Heiligen um die Kirche Verkaufsstände aufgebaut waren, um Waren anzubieten. Die erste Dult, die Jakobidult, wurde im Jahre 1310 am Anger, dem heutigen Sankt-Jakobs-Platz veranstaltet. Danach fand sie von 1791 an in der Kaufinger/Neuhauser Straße statt. Im Jahre 1796 verlieh Kurfürst Karl Theodor dem Stadtteil Au das Recht, zweimal jährlich eine Dult abzuhalten. Aus dieser Zeit stammt der Name "Auer Dult".

Händler und Schausteller auf der Dult

Die Auer Dult mit ihren insgesamt rund 300 Marktkaufleuten begeistert seit jeher mit Volksfestspaß und Fahrgeschäften alle Kinder und Junggebliebenen. Für das leibliche Wohl hält die abwechslungsreiche Dult-Gastronomie Köstlichkeiten und viel Platz für zünftige Brotzeitrunden bereit.

Das Angebot auf der Dult reicht von den Antiquitätenstraßen, auf denen Trödelfreunde fündig werden, bis hin zum Haushaltswarenmarkt, auf dem sich Hausfrauen und -männer über die neuesten Entwicklungen informieren können. Neben neuartigen, praktischen Küchenhilfen werden hier vor allem handgefertigte Töpferwaren und Geschirr in originellen Farben und Formen angeboten.

Für eine kleine Pause zwischendurch befinden sich neben den Verkaufsbuden immer wieder Ess- und Naschstände, die bayerische Köstlichkeiten wie Dampfnudeln, Apfelkrapfen oder deftige Bratwürste, anbieten. Der hungrige Besucher findet außerdem auch Crêpe-Spezialitäten, Steckerlfisch, Gröstlpfanne, Suppen im Brottöpferl, Flammbrot und die leckeren Bio-Pfannkuchen.

"Sanftes" Volksfest-Vergnügen bereiten die Schausteller: das Russenrad, der nostalgische Kettenflieger, ein Autoscooter, Schießbuden sowie Pony-Reiten und Babyflug sorgen für Spaß bei Groß und Klein.

(Redaktion)


 


 

Auer Dult
Jakobidult
highligt
Töpferwaren
Volksfest
Vergnügen
Autoscooter
Schießbuden
schausteller
A

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auer Dult" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: