Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Automarkt

Der Neuwagen aus dem Internet

Neuwagenverkauf war bislang Domäne konventioneller Autohändler. Internetvermittler wie Autohaus24.de erobern zunehmend auch Neuwagen-Sparte. Automobilhersteller und Autohäuser tun sich schwer mit neuem Trend. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung A D Little.

Preisnachlässe und Rabatte gehören zum Autohandel, wobei die Rabatthöhe üblicherweise von der aktuellen Marktsituation abhängt. Seitdem Internetvermittler den Neuwagenverkauf für sich entdeckt haben, sehen sich Autohändler zunehmend mit einer wahren Rabattschlacht konfrontiert. Plattformen  wie Autohaus24.de bieten fabrikneue Wagen bei saftigen Rabatten bis zu 44 Prozent an. Gängig sind im Durchschnittlich Händlerrabatte von 16,5 Prozent.

Den Kunden freut es, zumal er deutschlandweit und markenübergreifend, bequem auf dem Sofa sitzend sich sein Wunschauto aussuchen und Preise vergleichen kann. Das Feilschen entfällt auch, denn die Rabatte werden gleich mitgeliefert. Abgeholt wird das Auto dann allerdings immer noch bei einem Autohändler, der als Vertragspartner fungiert. Bei den konventionellen Autohändlern ist somit ein Umdenken erforderlich, will man mit der Internet-Konkurrenz Schritt halten. Noch ist der Verkauf von Neuwagen über das Internet ein Nischenmarkt, der allerdings in den nächsten Jahren aufgrund veränderten Konsumenteverhaltens wachsen dürfte.

In einer kürzlichen Studie der Unternehmensberatung Arthur D. Little halten es mehr als ein Drittel der befragten Verbraucher in Deutschland, China und den USA für sehr wahrscheinlich, einen Neuwagen im Internet zu kaufen. Für Kunden aus den USA und Deutschland ist neben der größeren Nutzerfreundlichkeit und Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten insbesondere der Preisvorteil ausschlaggebend. Potentielle Online-Käufer aus China schätzen dagegen in erster Linie die Exklusivität des Onlinevertriebs wie Special Editions und Sonderausstattung. Die Untersuchung ergab auch, dass sich Automobilhersteller derzeit noch schwer tun, auf das veränderte Kundenverhalten zu reagieren.

Dabei hätte eine Integration des Onlineverkaufs in den Vertrieb durchaus Vorteile für Autohändler und Automobilhersteller. Zumal der Verkauf von Neuwagen über Internetvermittler und Schleuderrabatte  langfristig keine Lösung darstellen mit Blick auf die Kundenbindung. Nach Ansicht von Arthur D. Little ist die Einrichtung eines virtuellen Kanals für Automobilhersteller unumgänglich. Durch den Aufbau gemeinsamer markenspezifischer Plattformen könnten auch kleinere Autohäusern in den Genuss einer Internetpräsenz kommen.

(Kerstin Zimprich)


 


 

Autohandel
Automobilhersteller
Neuwagen
Rabatte
Autohaus
Internet
Internetvermittler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autohandel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: