Sie sind hier: Startseite München Marketing Marketing News
Weitere Artikel
BMW Group/Spiele 2012

BMW wird Automobil-Partner der Olympischen Spiele und Paralympics in London

Die BMW Group ist einer der Hauptsponsoren und exklusiver Automobil-Partner der Olympischen Spiele und Paralympics in London 2012. Dabei werden 4.000 CO2-arme Fahrzeuge gestellt.

Lord Sebastian Coe, Vorsitzender des Londoner Organisationskomitees für die Olympischen Spiele und Paralympics (LOCOG), hat heute bekannt gegeben, dass BMW der Automobil-Partner der Olympischen Spiele 2012 in London ist. BMW stellt 4.000 Fahrzeuge zur Verfügung und hält die Athleten, Offiziellen, Medienvertreter, LOCOG-Mitarbeiter, Vertreter der Nationalen Olympischen Komitees, der internationalen Sportverbände des IOC sowie der Sponsoren mobil.

Dabei unterstützt die BMW Group als Nachhaltigkeitspartner die Ziele von London 2012, die Spiele CO2 -arm und von hoher Lebensqualität auszurichten.

„Nachhaltigkeit ist in unserem Unternehmen eine wichtige Säule und gleichzeitig das Leitmotiv aller unserer Aktivitäten“, so Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG , zuständig für Vertrieb und Marketing. „Bereits im fünften Jahr in Folge wurden wir im ‚Dow Jones Sustainability Index’ mit dem Titel des nachhaltigsten Automobilunternehmens ausgezeichnet. Das bestätigt, dass unser Handeln richtig ist. Daher fühlen wir uns mit London 2012 und dem Bekenntnis zu CO2-armen Spielen mit hoher Lebensqualität verbunden.“

Das LOCOG hat sich ehrgeizige Ziele für den CO2-Ausstoß und die europäischen Emissions-Grenzwerte seiner Fahrzeugflotte gesetzt. BMW wird Automobile stellen, die nicht nur die Euro-6-Abgasnorm erfüllen, sondern auch die vom LOCOG geforderte Obergrenze von 120g CO2 pro Kilometer unterschreiten. Mit seinem EfficientDynamics Programm hat BMW innerhalb der Automobilindustrie eine Vorreiterrolle bei emissionsreduzierenden Technologien inne.

Während der Spiele werden den Athleten im Olympischen Dorf und dem London-2012-Personal BMW Fahrräder zur Verfügung stehen. In einzelnen olympischen und paralympischen Events kommen zudem BMW Motorräder zum Einsatz.

Ein Teil der Fahrzeuge wird rollstuhlgerecht sein. Zusätzlich wird BMW einige seiner Automobile so umbauen, dass sie von behinderten Fahrern und Fahrgästen genutzt werden können.

LOCOG und BMW teilen gemeinsame Werte, die beim Zustandekommen der Partnerschaft eine wichtige Rolle gespielt haben. Das Bekenntnis zu Fairplay, sportlichem Wettbewerb und interkulturellem Austausch sind von jeher elementare Werte für die BMW Group – zusätzlich zum Kernthema Nachhaltigkeit.

(Redaktion)


 


 

Automobil-Partner
Olympische Spiele
2012
London
Partnerschaft
LOCOG
Paralympics
Nachhaltigkeit
CO2arm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BMW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: