Sie sind hier: Startseite München Bizz Tipps
Weitere Artikel
B2B Pricing Summit

Erste Fachkonferenz rund ums Preismanagement

Steigende Rohstoffpreise, heftige Währungsschwankungen, Komplexität im Tagesgeschäft: Viele Unternehmen erkennen einfach zu spät, wenn sie ein Problem haben. Der US-Anbieter PROS hatte deshalb ins Münchner Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski eingeladen, um Firmenvertretern aus den Branchen Chemie, Ersatzteile oder Automotive zu zeigen, wie sie ihre Geschäftschancen erhöhen.

Die erste B2B -Preismanagementkonferenz in Deutschland versammelte mehr als 100 Entscheider, Experten für Preismanagement sowie Kunden aus Industrie, Großhandel und Dienstleistungsgewerbe.

Wichtig: Informationsübersicht bei Verhandlungen behalten

Angesichts der Teilnehmerliste zieht PROS als Veranstalter ein positives Fazit. Ed Farquhar, Marketing Director Europe von PROS, sieht die Veranstaltung als großen Erfolg und berichtet von „ausgezeichneten Rückmeldungen der Konferenzteilnehmer“ zu Präsentationen, Vernetzungsmöglichkeiten und Themenbandbreite. So referierte Craig Zawada, Senior Vice President of Pricing Excellence bei PROS, beispielsweise über das Thema „Pricing als Herzstück des Unternehmens”. Durch Einsatz moderner IT-Software lasse sich die wirtschaftliche Ist-Situation eines Unternehmens tagesaktuell und nach Produktkategorien darstellen. Verantwortliche im Unternehmen erhielten so wichtige Unterstützung und Informationen bei Vertragsverhandlungen — und das werde immer wichtiger. Zawada:: „Früher reichte die Lebensdauer von Produkten mehrere Jahre, aber jetzt wechseln Sortimente mitunter schon nach wenigen Monaten.“

Die Tagesagenda der B2B-Preismanagementkonferenz umfasste außerdem Anwenderbeispiele erfolgreicher Firmen wie dem Chemie- und Pharmaunternehmens Merck, das Best-Practice-Strategien für Preismanagement nutzt. Der Revenue Manager von Virgin Atlantics Leiter zeigte auf, wie das Thema Ertrags- und Preisoptimierung unternehmensintern umgesetzt wird. Etwas abseits vom Kernthema Pricing referierte die Bergsteigerin Cathy O’Dowd von ihren risikoreichen Expeditionen: Als erste Frau hat sie den Mount Everest sowohl über die Nord- als auch über die Südroute bestiegen.

Professionelles Preismanagement und Best-Practice-Szenarien

Pol Vanaerde, Präsident der European Pricing Platform (EPP), zeigte auf, dass der Bedarf nach professionellem Preismanagement sowie Best-Practice-Szenarien und entsprechende Ressourcen europaweit sehr hoch ist. Ihm zufolge sei die Umsetzung der richtigen Pricing-Strategie „entscheidend für wachsende Umsatzraten und steigende Gewinne“. Ziel der EPP sei „die Unterstützung und Förderung von professionellem Preismanagement, damit Unternehmen dieses strategisch wichtige Instrument bestmöglich nutzen können.“

Das 1985 gegründete Unternehmen PROS bietet Preis- und Margenmanagement-Softwarelösungen an, um Gewinne, Marktanteile und Profitabilität zu erhöhen.

(Redaktion)


 


 

B2B-Preismanagementkonferenz
PROS
Best-Practice-Strategien
Unterstützung
Gewinne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "B2B-Preismanagementkonferenz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: