Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Rettung

Bayerische Sparkassen debattieren über BayernLB

Auf einer außerordentlichen Versammlung wollen die bayerischen Sparkassen über ihre finanzielle Beteiligung an der Rettung der BayernLB debattieren. Die Chefs der 72 Kreditinstitute und die Vertreter der kommunalen Eigentümer würden dazu am kommenden Dienstag zusammenkommen.

Das bestätige ein Sprecher des Bayerischen Sparkassenverbands am Mittwoch einen entsprechenden Vorabbericht des "Münchner Merkur" (Donnerstagausgabe). Wie aus Kreisen der Sparkassen verlautete, gehe es um eine Meinungsbildung. Eine Beschlussfassung liege nicht vor.

Der Freistaat Bayern hatte die Landesbank im Jahr 2008 im Alleingang mit zehn Milliarden Euro vor der Pleite bewahrt. Wegen der Staatshilfen steckt das Institut in einem Beihilfeverfahren der Europäischen Union (EU). Die bayerischen Sparkassen sollen nach dem Willen der EU als früherer 50-Prozent-Anteilseigner nachträglich einen Beitrag für die Rettung der BayernLB leisten. Über die Höhe der Beteiligung wird noch gestritten.

(dapd-bay)


 


 

BayernLB
Bayerischen Sparkassenverbands
Rettung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparkassen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: