Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Bayerische Bevölkerung

419 000 EU-Ausländer lebten Ende 2009 in Bayern

Österreicher, Italiener und Griechen sind die stärksten EU-Bevölkerungsgruppen

Im Jahr 2009 hat die aus allen Erdteilen und aus rund 200 Staaten kommende ausländische Bevölkerung in Bayern gegenüber dem Vorjahr um rund 11 000 Personen auf knapp 1,066 Millionen abgenommen. Mit 8,5 Prozent hat der Freistaat unter den Flächenländern in Deutschland den vierthöchsten Ausländeranteil. Die größten Bevölkerungsgruppen stellen in Bayern die ausländischen Mitbürger aus der Türkei (216 600) und aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawien (181 000). Rund 396 000 ausländische
Einwohner in Bayern leben seit mindestens 20 Jahren in Deutschland.

Am Jahresende 2009 lebten in Bayern 1,066 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung aufgrund einer Auswertung des Ausländerzentralregisters mitteilt, waren dies knapp 11 000 weniger
als ein Jahr zuvor. Damit erreichte die Ausländerquote im Freistaat 8,5 Prozent. Im Bundesvergleich hat Bayern unter den Flächenländern nach Hessen (11,9 Prozent), Baden-Württemberg (10,9 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (10,1 Prozent) den vierthöchsten Ausländeranteil.
Ende 1990 lag der Ausländeranteil an der Bevölkerung in Bayern noch bei 7,5 Prozent. Besonders hoch ist die Ausländerquote in den beiden großen bayerischen Ballungsräumen: In München war Ende 2009 jeder vierte und in Nürnberg jeder sechste Einwohner ein ausländischer Mitbürger.

Die in Bayern lebenden Menschen mit ausländischer  Staatsangehörigkeit stammen aus rund 200 Staaten. Nach Kontinenten gegliedert liegen die Europäer (einschl. Türkei) mit einem Anteil von 82,5 Prozent an der Gesamtausländerzahl deutlich an der Spitze vor Personen aus Asien (10,5 Prozent), aus Amerika (3,9 Prozent) und aus Afrika sowie Australien einschließlich Ozeanien (2,8 Prozent). Der Anteil der Staatenlosen und der ausländischen Personen unbekannter Staatsangehörigkeit betrug zusammen 0,3 Prozent. Über 419 000 Personen oder etwa 40 Prozent der ausländischen Mitbürger kommen aus den derzeitigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Die Österreicher mit 7,6 Prozent (81 300), die Italiener mit 7,2 Prozent (76 400) und die Griechen mit 4,9 Prozent (52 700) stellen darunter die
zahlenmäßig größten Bevölkerungsgruppen. Über 20 Prozent aller Ausländer in Bayern stammen aus der Türkei (216 600) und 17 Prozent (181 000) aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawien.

Rund 780 000 Personen oder etwas mehr als 73 Prozent der ausländischen Bevölkerung in Bayern wohnen seit mindestens 8 Jahren in Deutschland, darunter über die Hälfte mit einer Aufenthaltsdauer von 20 Jahren oder mehr.

(Bayerisches Landesamt für Stat)


 


 

Bayern
Ausländer
Personen
Staaten
Bevölkerung
Staatsangehörigkeit
Türkei
Mitbürger
Ausländer
Ausländerquote
Bevölkerungsgruppen
Bayerisches Landesamt für Statistik und Danteverarbeitung
Ausländerzentralregister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bayern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: