Sie sind hier: Startseite München Fachwissen Energie/Umwelt
Weitere Artikel
Klimaschutz

Bayern ist der "Climate Group" beigetreten

Bayern ist seit Dienstag Mitglied der "Climate Group", einem internationalen klimapolitisch ambitionierten Verbund von Regionen und Wirtschaftsunternehmen.

Umweltminister Markus Söder (CSU) unterzeichnete in Kopenhagen ein entsprechendes Beitrittsabkommen, wie sein Ministerium in München mitteilte. Damit sieht der Minister den Freistaat "in einer Reihe mit in der Umweltpolitik führenden Regionen wie Kalifornien, Quebec, Monaco oder South Australia".

Bayern setze mit dem Beitritt zur "Climate Group" ein starkes Signal für den Klimaschutz, betonte Söder. Wirksame Klimapolitik sei nur möglich, wenn alle politischen Ebenen zusammenarbeiteten. Die Regionen müssten daher besser in die internationalen Verhandlungen eingebunden werden, forderte der Umweltminister. Schließlich erfolgten bis zu 80 Prozent der Maßnahmen im Klimaschutz in den Regionen.

Die "Climate Group" ist dem Umweltministerium zufolge ein internationaler Zusammenschluss von Regionen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen, die sich zu aktiver Klimapolitik bekennen. Derzeit sind rund 40 Regionen Mitglieder.

(ddp)


 


 

Markus Söder
Climate Group
Klimaschutz
Umweltminister
Klimapolitik
Bayern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Markus Söder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: