Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Landwirtschaft

Mehr als 2000 weniger Rinderwirte in Bayern

Gut 2.200 Landwirte in Bayern haben im vergangenen Jahr ihre Rinderhaltung aufgegeben. Der Großteil davon (1.968 Haltungen) waren Milchbetriebe, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in München mitteilte.

 Insgesamt gibt es derzeit knapp 56.200 Stallungen und Freiland-Betriebe mit Rinderhaltungen.

Sie umfassen fast 3,3 Millionen Tiere. Die Zahl der Rinder verringerte sich um 1,9 Prozent. Die durchschnittliche Rinderzahl je Bauernhof lag im November 2011 bei 58 Rindern. Milchkühe stellten einen Anteil von 37,6 Prozent am gesamten Rinderbestand dar. Die Statistiker verglichen für ihre Erhebung die Zahlen von November 2011 mit dem Vorjahresmonat.

(dapd-bay)


 


 

November
Rinderhaltung
Milch
Bauernhof
Stallungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "November" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: