Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Tourismus

Touristen ließen 2008 bis 2010 mehr Geld in Bayern

Touristen haben in Bayern in den Jahren 2008 bis 2010 durchschnittlich 31 Milliarden Euro ausgegeben und damit knapp sieben Milliarden Euro mehr als noch 2004.

Das teilte das bayerische Wirtschaftsministerium anhand von Daten seiner Tourismus-Agentur by.TM am Freitag mit. Demnach entfielen 43 Prozent der Ausgaben auf das Gastgewerbe und 42 Prozent auf den Einzelhandel. Die übrigen 15 Prozent wurden für Dienstleistungen, wie Kultur- und Freizeiteinrichtungen, und den Transport ausgegeben.

Der Zuwachs geht den Angaben nach im wesentlichen auf höhere Gäste- und Übernachtungszahlen, aber auch auf gestiegene Preise zurück.

(dapd-bay)


 


 

Tourismus
Touristen
Wirtschaftsministerium
Gastgewerbe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tourismus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: