Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Bayrischer Fussball-Verband

Toshiba ist neuer Technikpartner des BFV

Das hat sich gleich zu Beginn für die insgesamt 3261 Bayrische Fussball-Vereine gelohnt: sie haben bei der großen Notebook-Aktion des Bayerischen Fußball-Verbandes zugeschlagen und für nur 100 Euro Eigenbeteiligung ein hochwertiges Toshiba-Notebook bestellt.

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba ist nun offizieller Technikpartner des Bayerischen Fußball-Verbandes, der derzeit 1,5 Millionen Mitglieder umfasst. Im oberbayerischen Raisting (Kreis Zugspitze) fand am Mittwochabend jetzt die erste der bayernweiten Übergabeveranstaltungen statt. 66 Vereine nahmen aus den Händen des Bezirksvorsitzenden Horst Winkler ihre neuen Geräte entgegen und informierten sich über die Möglichkeiten der elektronischen Darstellung und Abwicklung des Spielbetriebs.

Digital die tägliche Vereinsarbeit bewältigen

Neben dem Elektronischen Spielberichtsbogen (ESB) soll zum Beispiel das Pass-Online-System, mit dem die Vereine zukünftig sogar Passanträge einfach und schnell von zu Hause oder ihrer Geschäftsstelle aus über das Internet einreichen können, die tägliche Vereinsarbeit erleichtern.

"Die Vereine selbst haben uns auch um technische Unterstützung für ihre tägliche Arbeit gebeten", betont BFV-Präsident Dr. Rainer Koch und erklärt: "Die Aktion im Rahmen unserer Kampagne 'Pro Amateurfußball' ist ein weiterer Schritt, um die Vereine und den Verband als ihren Dienstleister enger zusammenzubringen und uns alle gemeinsam fit für die Zukunft zu machen. Wir sind davon überzeugt, zusammen mit den Vereinen eine attraktive und technisch zeitgemäße Zusammenarbeit und Darstellung des Amateurfußballs über alle Altersklassen hinweg erreichen zu können." 

Dank einer starken finanziellen Beteiligung des Verbandes lag die Kostenbeteiligung der Vereine mit 100 Euro deutlich unter dem im Handel aktuellen Marktpreis (circa 400 Euro). Um dies zu ermöglichen, investierte der BFV seinen DFB-Sonderzuschuss aus dem positiven wirtschaftlichen Ergebnis der Frauen-WM 2011 direkt in die Notebook-Aktion. "Wir sind sehr stolz, dass wir darüber hinaus mit Toshiba einen global agierenden Konzern als Unterstützer gewinnen konnten", freut sich BFV-Präsident Koch.

"Gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband unterstützen wir den Amateurfußball in Bayern und vor allem die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Vereine mit ausgereifter Technik", erklärt Gerd Holl, General Manager Digital Products & Services Central Europe, der Toshiba Europe GmbH. Im Rahmen der Notebook-Aktion kommen Toshiba Notebooks der Satellite Pro C850-Serie zum Einsatz (Satellite Pro C850-1DQ). Mit seiner mehr als 130 Jahre währenden Unternehmenshistorie sowie seinen 202.000 Mitarbeitern zählt Toshiba zu einem der weltweit größten IT- und Elektronik-Konzerne.

Quelle: Toshiba Europe GmbH/pts

(Redaktion)


 


 

Vereine
Bayerischen Fußball-Verband
Notebook-Aktion
Toshiba Europe GmbH
Toshiba
Rahmen
Toshiba Notebooks

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vereine" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: