Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Bier-Lexikon

"Bairisch-Deutsch" für Bierfreunde

Das Oktoberfest wirft seine Schatten voraus und um vor allem die zahlreichen Besucher auf das größte aller Volksfeste einzustimmen, hat der Bayerische Brauerbund ein Lexikon für Bierfreunde herausgegeben, das so einiges zutage bringt: So verbindet der Bayer eine gemähte Wiese mit einer todsicheren Sache.

Biafuizl. Bierfilz oder Bierdeckel. In manch bayerischem Traditionswirtshaus pflanzt man noch heute den Bierkrug auf die Behaglichkeit verströmenden Untersetzer aus dickem, saugfähigem Filz.

Helles. Helles Lagerbier. Traditionsreiche Bierspezialität in Südbayern. Wer am ersten Abend im Wirtshaus „ein Helles“ bestellt, gehört dazu und macht nichts falsch. Größtes Wohlwollen ernten Zuagroaste (Zugereiste), wenn sie in den folgenden Wochen mehr von der bayerischen Biervielfalt verkosten. Bei mehr als 40 Sorten und 4.000 Markenspezialitäten braucht das Vorhaben allerdings eine gewisse Kondition. 

Hirsch. 200-Liter-Holzfass. Hirschen sind vom Aussterben bedroht. In München reiches Vorkommen in vielen Biergärten und jeweils ab Mitte September auf der Wiesn.

Hoibe. In Altbayern ein halber Liter Bier (meist Helles), serviert im Krug oder Glas. 

Keferloher. Steinzeugkrug (à 0,5 oder 1 Liter). Der Ton isoliert und die glatte Lasur verhindert, dass sich die Kohlensäure vorzeitig löst: so bleibt das Bier lange kühl und rezent (frisch). Erfunden wurde der Krug in Keferloh (Gemeinde Grasbrunn) bei München. Nachteil: Das Auge hat weniger Genuss als beim Glaskrug, in dem die Biere herrlich leuchten.

Maß. Maßeinheit (früher 1,069 Liter, heute genau 1 Liter Bier) und Gefäß (Maßkrug aus Glas oder Steingut. Siehe auch "Keferloher"). Merke: die Maß. Die Maß ist in Südbayern das Maß aller Dinge. Verbreitung: vor allem in Biergärten, auf Volksfesten und in Traditionswirtshäusern.

Moggerla. Fränkische Bezeichnung für die Steinieform, eine bauchige, braune 0,33-Liter-Bierflasche. Klein, kompakt und niedlich: „Moggerla“ nennt man in Franken auch ein Kälbchen.

Noagerl. Neige. Der letzte Rest Bier im Krug oder Glas. Wird verschmäht, wenn er lack (abgestanden) ist. Siehe auch Noagerlzuzler.

Noagerlzuzler. Bezeichnung für einen Menschen, der mit störrischer Hingabe am Rest in seinem fast leeren Glas nippt. Weil auch das beste Bier unter stundenlangem Einfluss von Wirtshauswärme an Reiz verliert, zählt man Noagerlzuzler nicht zu den wahren Biergenießern.
Preißn-Hoibe. Spottname für das Helle im 0,4-Liter-Glas. Regt Widerstand im traditionsbewussten Bayern. Eher geduldet ist das Quartl. 

Quartl. Alte Bezeichnung für einen Viertelliter (Bier).
Seidla. Seidel. Was dem Altbayern seine Hoibe, ist dem Franken das Seidla: ein 0,5-Liter-Krug oder -Glas. Der Fünf-Seidla-Steig ist eine genussreiche Brauerei-Wanderroute in der Fränkischen Schweiz.

Schnitt. „Mogst no a Bier?“ – „Naa. Oder doch: bringst mir an Schnitt.“ Mit einem Schnitt klingt der gemütliche Wirtshausabend aus. Das Halbliterglas wird unter den Zapfhahn gehalten, dieser kurz und weit geöffnet: Das Bier schießt ins Glas, bis es halbvoll ist, darüber türmt sich allerfeinster weißer Schaum. Diese „halbe Halbe“ ist ein wunderbarer, typisch bayerischer Kompromiss aus „noch ein Bier“ und „kein Bier mehr“. 

Wiesn. Das Münchner Oktoberfest („Geh´ ma auf d´Wiesn!“). Tatsächlich findet das größte Bierfest der Welt alljährlich von Mitte September bis Anfang Oktober auf einem Areal mit großen Wiesenflächen statt. Merke: „Wiesn“ bezeichnet allein die Veranstaltung, nicht den Platz. Der heißt während der Wiesn Festwiese. Im restlichen Jahr nennen die Münchner das Gelände Theresienwiese. Kommt ein Mann auf der Wiesn neben einer flirtbereiten Nachbarin zu sitzen, spricht er von einer „gmahd´n Wiesn“ (gemähte Wiese: ein Vorhaben mit sicherem Ausgang).

(Redaktion)


 


 

Oktoberfest
Wiesn
Bier
Maß
Krug
Helles
Wirtshaus
Brauerei

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oktoberfest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: