Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Ausgerechnet Bio-Eier

Erneut Dioxin-belastete Eier aus Niedersachsen aufgetaucht

Niedersachsen droht ein neuer Dioxin-Skandal. Ein Bio-Freilandbetrieb im Landkreis Emsland wurde wegen überhöhter Grenzwerte für Dioxine und dioxinähnliche PCB am Montag gesperrt, wie das niedersächsische Verbraucherschutzministerium am Dienstag mitteilte. Eine Lieferung ging auch an Bayern.

"Eine unmittelbare Gesundheitsgefahr besteht nicht", sagte eine Sprecherin des Ministeriums auf dapd-Anfrage.

Eier mit dem Erzeugercode 0-DE-0356091 und einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 14. Juni und später sollten den Angaben zufolge trotzdem nicht mehr verzehrt, sondern vernichtet werden.

Der Vertrieb der Eier des Betriebs mit 12.000 Legehennen wurde laut dem Landkreis Emsland durch die zuständige Vermarktungsgesellschaft mit Sitz im Landkreis Diepholz gestoppt. Vor ihrer Sperre wurden die Eier nach Ministeriumsangaben über verschiedene Handelsketten vermarktet.

Bayern wurde mit Dioxin-Eiern beliefert

Eine Lieferung ging der Sprecherin des Ministeriums zufolge nach Bayern. In wie viele Bundesländer die Gift-Eier gelangten, war zunächst unklar. Indes seien amtliche Proben genommen worden. Nun werde ermittelt, ob das Gift über den Boden in die Eier gelangte oder ob es andere Ursachen für die Belastung gibt, sagte die Sprecherin. Die überhöhten Werte waren bei Eigenkontrollen festgestellt worden.

In diesem Jahr waren bereits mehrere Betriebe in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wegen erhöhter Grenzwerte gesperrt worden. Der jetzige Betrieb ist den Angaben des Ministeriums zufolge in diesem Jahr noch nicht betroffen gewesen.

Dioxin gilt als krebserregend

Bei kurzfristigem Konsum dioxinbelasteter Eier erwarten Experten aber keine gesundheitlichen Schäden. Dennoch sollte der Verzehr von Eiern mit überhöhten Grenzwerten minimiert werden, weil sich im Laufe des Lebens Dioxin im Körper anreichert, sagte die Ministeriumssprecherin.

Dioxine und Polychlorierte Biphenyle (PCB) entstehen auf unterschiedliche Weise. Dioxine sind Nebenprodukte, die ungewollt bei Verbrennungsprozessen entstehen können, PCB wurden bis in die 1980er Jahre als technische Chemikalie produziert und unter anderem als Weichmacher in Lacken und Kunststoffen verwendet.

(dapd-bay)


 


 

Bio-Eier
Betrieb
Ministerium
Grenzwerte
Niedersachsen
Sprecherin
Dioxin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bio-Eier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: