Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Top-Tipps
Weitere Artikel
Vorweihnachtszeit

Der BMW Kunstadventskalender öffnet wieder seine Türen

Adventskalender verkürzen mit kleinen Überraschungen bereits seit 100 Jahren die Zeit bis Weihnachten. Der einfachste Adventskalender war der Strichkalender – 24 Kreidestriche, die Tag für Tag weggewischt wurden. Im Laufe der Zeit haben sich unzählige Varianten entwickelt.

Eine besonders schöne, originelle und durchaus auch sinnvolle Variante eines Adventskalenders ist der BMW Kunstadventskalender. Letzes Jahr öffnete er zum ersten Mal seine Türen und auch in diesem Jahr verbergen sich in München und Berlin an den Außenfassaden von BMW Lenbachplatz und BMW Kurfürstendamm 24 Kunstwerke zeitgenössischer Künstler hinter den Kalenderfenstern. Unterstützt wird der BMW Kunstadventskalender von renommierten Unternehmen und bekannten Persönlichkeiten wie Christian Kohlund, Hannes Jaenicke, Simone Thomalla, Dieter Kronzucker, Michaela May, Anja Kruse, Ralf Bauer, Robert und Angelika Atzorn, Gerit Kling, Michael Mendl oder Jonas Kaufmann . Jeweils eine prominente Persönlichkeit und ein Unternehmen haben die Patenschaft für ein Kunstwerk und damit für ein Fenster übernommen. Die Paten-Unternehmen spenden im Rahmen dieser Adventsaktion an das SOS-Kinderdorf Oberpfalz und das SOS-Familienzentrum Berlin-Hellersdorf.

Karsten Engel, Leiter des deutschen Vertriebs der BMW Group:

„Aus unserer Sicht dient das Engagement mehreren Zielen: zum einen geht es um den dialogischen Austausch von Unternehmen und Kulturszene. Dieser Dialog hat bei BMW seit nunmehr fast 40 Jahren Tradition. Der Kunstadventskalender bietet Künstlern und Prominenten eine einzigartige Plattform, um ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zum anderen helfen wir Kindern und Jugendlichen. Mit den Spenden, die mit dem Kunstadventskalender gesamthaft gesammelt werden, werden Projekte von SOS-Kinderdorf gefördert.

Der BMW Kunstadventskalender war bereits letztes Jahr ein großer Erfolg. Birgitt Wolff, Initiatorin der BMW Kunstadventskalenders: „Ich freue mich sehr, dass auch dieses Jahr wieder so viele engagierte Künstler, Paten, Unternehmen und Medien den BMW Kunstadventskalender unterstützen. Es ist nicht selbst­verständlich in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten, in denen aber unsere Hilfe für Bedürftige und Unschuldige immer wichtiger wird.“

BMW hat in den vergangenen Jahren die kulturellen Aktivitäten in Berlin immer weiter ausgebaut. BMW unterstützt derzeit in Berlin exklusiv u.a. den „Preis der Nationalgalerie für Junge Kunst“ der Freunde der Nationalgalerie, realisiert jährlich gemeinsam mit der Staatsoper Unter den Linden „Staatsoper für alle“ auf dem Bebelplatz und fördert die alle zwei Jahre stattfindende Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst.

(Redaktion)


 


 

Adventskalender
Paten-Unternehmen
Berlin
Künstler
Michael Mendl
Linden Staatsoper
Nationalgalerie
SOS-Kinderdorf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BMW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: