Sie sind hier: Startseite München Bizz Tipps Buchtipp
Weitere Artikel
Buch-Tipp

Was kommt nach Tschakka-Plage und Wellness-Esoterik?

Die Zeit der brüllenden Motivationstrainer, der Tschakka-Prediger und der Alles-ist-möglich-Verkünder ist vorbei. Hoffentlich – meint Steffen Kirchner, der in seinem neuen Titel Totmotiviert? genau die Motivationsphrasen widerlegt, die die Welt nicht (mehr) braucht.

Er liefert ein sehr differenziertes Bild davon, wie Motivation wirklich funktioniert. Mit Glückskekssprüchen und Scheinweisheiten wird es jedenfalls nicht gelingen, Menschen zu besonderen Leistungen zu bringen.

Wer Leistung will, muss Sinn bieten. Denn Motivation ist das Streben, seine emotionalen Bedürfnisse zielgerichtet zu befriedigen. Und diese Bedürfnisse sind hoch individuell. Grund genug für Kirchner, mit den gängigen Motivationslügen abzurechnen. „Sie können alles schaffen, woran Sie glauben“ oder „Programmieren Sie sich auf Erfolg“ sind zwei der insgesamt 13 Motivationsirrtümer, die Steffen Kirchner ad acta legt. Passend zu jeder Motivationslüge erhalten die Leser konkrete Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen für ihr privates und berufliches Leben.

 

2011 wurden hierzulande fast 60 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Das ist ein Anstieg von mehr als 80% in den letzten 15 Jahren. Kein Wunder, dass die Menschen nach Ausgleich und einem erfüllten Leben lechzen und Antworten auf ihre existenziellen Fragen suchen. Aber Menschen fehlt es nicht an Motivation, sondern an einem Bewusstsein für das, was sie wirklich wollen.

 

„No rain, no rainbow“ sagen die Hawaiianer und genauso verhält es sich mit Motivation und Erfolg. Die Lügen vom positiven Denken oder von der Orientierung auf Ziele machen noch lange keinen schillernden Regenbogen. „Denn Erfolg ist eine Folge von Erfahrung. Und Erfahrung ist eine Folge von falschen Entscheidungen. Also ist Erfolg eine Folge von Fehlern. Insofern ist der Misserfolg das Sprungbrett zum Erfolg“, so Steffen Kirchner.

BUCHEMPFEHLUNG:

Der Autor schreibt mit scharfzüngiger Ehrlichkeit und erfrischender Leichtigkeit, wobei er lebendige Beispiele aus seiner Erfahrung als Mentalcoach und psychologischer Berater im Profisport bezieht. Steffen Kirchner will mit diesem Buch eine Debatte anschieben über ein ernstes Thema, das jeden betrifft. Deshalb fordert er ein neues, längst überfälliges Denken über Motivation in Gesellschaft und Business.

Steffen Kirchner ist psychologischer Berater im Profisport und Business, TV-Experte bei SKY und beim ZDF, Kolumnist des FOCUS und Vortragsredner zu den Themen Motivation, Leistungsfreude und Mitarbeiterführung. Er betreute u. a. die Tennisspielerin Sabine Lisicki, Fußballer Niclas Füllkrug (1. FC Nürnberg), Profis aus der Eishockey- und Volleyball-Bundesliga sowie die Deutsche Turner-Nationalmannschaft. Privat ist Steffen Kirchner in der Tennis-Bundesliga (Herren 30) aktiv.

(Redaktion)


 


 

Steffen Kirchner
Motivation
AberMenschen
Denken
Tschakka-Plage
Erfahrung
Leistungen
Business
Profis
Kirchner
Totmotiviert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steffen Kirchner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: