Weitere Artikel
Digitaler Buchshop

Amazon verkauft jetzt auch in Deutschland das Kindle und eröffnet Kindle-Shop

Vier Jahre nach dem Start in den USA eröffnet Amazon nun auch in Deutschland einen Kindle-Store.

Der E-Buchladen bietet zur Eröffnung etwa 650.000 Titel. 25.000 davon sollen deutschsprachig sein. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte Amazons Deutschland-Chef Ralf Kleber, dass alle E-Books, die es auf dem deutschen Markt gibt, nun auch im Kindle-Store erhältlich seien.

Im Sortiment des Kindle-Stores sind sogar 71 der 100 aktuellen Spiegel-Bestseller erhältlich. Außerdem sind auch Tageszeitungen wie die FAZ, das Handelsblatt oder die Zeit dort zu bekommen.

Die ersten deutschen Kindle-Geräte kosten 139 Euro mit W-Lan-Anschluss und 189 Euro mit zusätzlichem Mobilfunkanschluss, berichtet Meedia.de. Die Menü-Führung ist allerdings bisher in englischer Sprache, was sich aber bald ändern soll.

Kunden können Bücher ab sofort im deutschen Kindle-Shop unter www.amazon.de/kindlebuecher kaufen, alle Details und Bestellmöglichkeiten des Kindle und Kindle 3G gibt es unter www.amazon.de/kindleWi-Fi oder www.amazon.de/kindle3G.

(Redaktion)


 


 

Amazon
Kindle
Buchshop
Ralf Kleber
Tageszeitungen
FAZ

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Amazon" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: