Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Buchvorstellung

Schwarmdumm

Ein Kollektiv ist klüger als der Einzelne, besagt die Schwarmintelligenz. Doch das gilt nicht für die Arbeitswelt, zeigt Gunter Dueck in seinem neuen Buch. Schwarmintelligenz kann im Internet funktionieren, wenn sich Individuen freiwillig für eine Idee zusammenfinden. Doch in der Realität der Arbeitswelt entpuppt sie sich als Mythos. Schlimmer noch: In Unternehmen agieren Teams geradezu schwarmdumm.

Anstatt Kräfte zu bündeln und einem gemeinsamen Ziel entgegenzuarbeiten, prallen unterschiedliche Einzel- und Abteilungsinteressen aufeinander, es wird endlos koordiniert und abgestimmt, Aufgaben werden hin und her geschoben. Komplizierte Abläufe und Prozesse, endlose Meetings mit allenfalls durchschnittlichen Ergebnissen – das ist Alltag in Unternehmen. Obwohl jeder Einzelne klug und kreativ ist, addiert sich die Intelligenz der Vielen im Team nicht zu größerer Genialität – im Gegenteil.

In seinem neuen Buch seziert Querdenker Gunter Dueck die Arbeitswelt von heute gewohnt gnadenlos, ironisch und nüchtern. Seine These: Unternehmen, Teams, Gremien und Parteien agieren gemeinschaftlich so, wie sie es als einzelne Menschen ohne Fesseln und Zwänge nie täten. Teamarbeit bedeutet offenbar, gegen all das zu handeln, was die Intelligenz und der gesunde Menschenverstand eines Einzelnen raten würden. Innovation, Kreativität und gute Ideen lassen sich nicht verordnen, so der Autor. Genau hier liegt das Problem in komplexen Organisationen: Teams, die unter Zeit- und Ergebnisdruck ein Ziel erreichen müssen, denken und handeln gemeinschaftlich vollkommen anders als solche, die es wollen.

BUCHEMPFEHLUNG:

Duecks kritischer Blick auf die viel gerühmte Schwarmintelligenz zeigt aber auch auf, wie man gemeinsam klüger werden und zu genial einfachen Lösungen finden kann, anstatt zu simplen, auf Kompromissen beruhenden Ergebnissen. Manager, die ihre Teams zu Höchstleistungen bringen möchten, müssen Freude am gemeinsamen Projekt entfesseln und ihre Mitarbeiter so führen, als wären sie Freiwillige.

Gunter Dueck war zunächst Mathematikprofessor und bis August 2011 Cheftechnologe bei IBM, genannt »Wild Duck«, Querdenker. Seitdem hat es ihn wegen Erreichens der 60-Jahre-Marke in den Unruhestand gezogen. Er ist derzeit freischaffend als Autor, Netzaktivist, Business Angel und Speaker tätig und widmet sich weiterhin unverdrossen der Weltverbesserung. Mehr auf seiner Homepage www.omnisophie.com

(Redaktion)


 


 

Teams
Einzelne
Schwarmintelligenz
Arbeitswelt
Idee
Genialität
Intelligenz
Autor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Teams" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: