Sie sind hier: Startseite München Finanzen
Weitere Artikel
Euro-Schuldenkrise

Neue Westfälische berichtet: 500 Milliarden am Bundestag vorbeigelenkt

Knapp 500 Milliarden Euro sind ohne parlamentarische Legitimation als Kredite an europäische Schuldnerländer geflossen. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Tageszeitung "Neue Westfälische" (Mittwochausgabe).

"Staaten wie Griechenland haben das Target-2-System genutzt, um an günstige Kredite zu kommen, zu denen sie auf dem freien Kapitalmarkt keinen Zugang mehr hatten", zitiert das Blatt den Wirtschaftswissenschaftler Frank Westermann von der Universität Osnabrück. Einige Experten schätzten laut Westermann schon jetzt, dass das zweite EU-Rettungspaket für Griechenland in Höhe von 130 Milliarden Euro nicht reichen werde.

Der zusätzliche Bedarf wird über Target finanziert

Die Konsequenz: Der zusätzlichen Bedarf werde weiterhin über Target finanziert. Über die Verrechnungsplattform Tarfet-2 wickeln Notenbanken der Euroländer grenzüberschreitende Zahlungen ab. Ein spanischer Händler zum Beispiel, der Traktoren in Deutschland kaufen will, nimmt dafür einen Kredit bei seiner Geschäftsbank auf. Diese refinanziert sich über die spanische Notenbank. Von dort geht über Target-2 der Auftrag an die Deutsche Bundesbank und schließlich das Geld auf das Konto des Traktorenherstellers.

Dadurch entsteht der Bundesbank eine bilanztechnische Verbindlichkeit und gleichzeitig eine Forderung an die EZB in Form eines positiven Target-2-Saldos. Bei Einführung von
Target2 ging man davon aus, dass sich die Salden im kleinen Milliardenbereich bewegen würden. Von 2007 bis Februar 2012 ist der Targetsaldo der Bundesbank und damit die Forderung an das EZB-System jedoch von 13 Milliarden auf 500 Milliarden Euro angewachsen, berichtet das Blatt weiter.

Quelle: Neue Westfälische.de

(Redaktion)


 


 

Kredit
Target
Bundesbank
Griechenland
Target--Saldos
Notenbank
Blatt
Bedarf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kredit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: