Weitere Artikel
Autokonzern

BMW steigt bei SGL Carbon ein

Der Autokonzern BMW ist bei dem Wiesbadener Carbonfaser-Hersteller SGL Carbon eingestiegen.


Damit verstärke das Unternehmen die Ausrichtung auf das Thema Leichtbau und den Einsatz von carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) im Automobilbau, teilte BMW am Freitag in München mit. Der Konzern habe sich 15,16 Prozent der Anteile an SGL Carbon gesichert. Finanzielle Details teilte BMW nicht mit. Die beiden Unternehmen betreiben bereits ein Gemeinschaftsunternehmen in den USA.

Die BMW-Großaktionärin Susanne Klatten hält über ihr Beteiligungsunternehmen Skion bereits 29 Prozent an SGL Carbon. Auch Volkswagen hat sich bei den Wiesbadenern eingekauft und verfügt über zehn Prozent der SGL-Carbon-Anteile.

(dapd-bay)


 


 

Autokonzern
Carbonfaser-Hersteller SGL Carbon
Leichtbau
Susanne Klatten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autokonzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: