Weitere Artikel
Computerspiele

Computerspiele überaus beliebt

Computerspiele und Videospiele sind nicht nur bei Teenagern überaus populär. Rund 21 Millionen Deutsche sind „Gamer“.

Durchschnittlich jeder dritte Jugendliche und Erwachsene vom 14-Jährigen bis zum Greis spielt digital. In der Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen finden Computerspiele dabei mit 80 Prozent den stärksten Zuspruch. Mit zunehmendem Alter sinkt der Anteil der Gamer. Aber selbst von den 50- bis 59-Jährigen spielt noch jeder sechste Computerspiele, bei den Über-60-Jährigen sind es immerhin fünf Prozent. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM heute in Berlin anlässlich der Spielemesse „Games Convention Online“ mit. Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des BITKOM. „Unter Jugendlichen stellen die Gaming-Abstinenzler eindeutig die Randgruppe dar“, sagte Achim Berg, Vizepräsident des BITKOM. „Das zeigt, welch enormes Potenzial die Gaming-Branche hat.“ Die Games Convention Online findet vom 8. bis zum 10. Juli in Leipzig statt.

Wer spielt Computerspiele?

Etwa ein Drittel aller Männer und 27 Prozent der Frauen spielen Computerspiele. Beliebtestes Spielgerät ist der Computer – jeder vierte Befragte nutzt ihn zum Computerspielen. Es folgt die Spielkonsole mit elf Prozent, Handys und Laptops verwendet jeder Zehnte. Knapp acht Prozent nutzen mobile Konsolen oder Handhelds. Jugendliche sind „mobiler“ ausgerichtet. Zwar ist bei den 14- bis 19-jährigen auch der Computer vorne (72 Prozent), aber jeder zweite nutzt auch mobile Konsolen oder Handhelds.

(BITKOM e.V.)


 


 

Computerspiele
BITKOM
Aris
Computer
Jugendliche
Handhelds
Konsolen
Games Convention Online
Gaming

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Computerspiele" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: