Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Daimler

Mercedes-Benz steigert Absatz im April um 11,7% auf neues Rekordniveau

Mercedes-Benz hat im April 116.566 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (+11,7%), so viele wie in keinem April zuvor. Seit Jahresbeginn wurden 441.464 Fahrzeuge abgesetzt (+5,6%). Insbesondere in der NAFTA-Region, in Russland und den asiatischen Märkten konnte die Marke mit dem Stern kräftig wachsen.

Auch in Europa verzeichnete Mercedes-Benz im April einen zweistelligen Zuwachs, konnte Marktanteile hinzugewinnen und sicherte sich gleich in mehreren Märkten die Marktführerschaft. Auf dem Heimatmarkt behauptete sich Mercedes-Benz weiter als zulassungsstärkster Premiumhersteller mit einem Marktanteil von 9,6% im April und 9,4% per April. Die neuen Kompakten sowie die SUVs von Mercedes-Benz legten erneut deutlich zu, aber auch die neuen Modelle der E-Klasse und der CLA starteten sehr erfolgreich.

„Der April war ein sehr erfolgreicher Monat für die Marke Mercedes-Benz. In vielen Wachstumsmärkten konnten wir erneut Rekorde verbuchen und setzen damit den positiven Absatztrend fort“, sagte Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung
Mercedes-Benz Cars Vertrieb und Marketing. „Ganz besonders freut uns, dass wir auch im schwierigen Marktumfeld in Europa weiter wachsen und in zahlreichen Märkten Marktanteile hinzugewinnen konnten. Unsere neuen Produkte kommen hervorragend beim Kunden an und wir spüren bereits jetzt erste Absatzimpulse durch die neue E-Klasse und den CLA.“

In Europa verkaufte Mercedes-Benz im April 56.988 Fahrzeuge und erzielte damit ein Wachstum um +11,8%. Insbesondere in Russland (+18,1%) und der Türkei (+78,5%) verzeichnete die Marke deutliche Zuwächse, aber auch in Großbritannien (+14,5%), Frankreich (+19,8%) und Belgien (+11,1%). Auch in Deutschland konnte die Marke mit dem Stern Zuwächse verbuchen (+6,3%) und sicherte sich die Marktführerschaft unter den Premiumherstellern mit einem Marktanteil von 9,6% im April.

In den USA konnte Mercedes-Benz mit 23.635 abgesetzten Fahrzeugen erneut einen Verkaufsbestwert erzielen (+5,8%) und war damit abermals zulassungstärkster Premiumhersteller. Sehr stark entwickelten sich auch die Verkäufe in Lateinamerika, wo im April mehr als doppelt so viele Fahrzeuge abgesetzt wurden wie im Vorjahresmonat.

In der Region Asien/Pazifik wurde das Wachstum im April insbesondere von Japan (+47,3%) und Südkorea (+42,4%) angetrieben. Aber auch in China (inkl. Hongkong) war der Start in das zweite Quartal positiv: Mit 16.241 abgesetzten Einheiten erzielte Mercedes-Benz einen Zuwachs von 10,7% und setzte damit den positiven Trend aus dem vorigen Monat fort.

Bei den Baureihen der Marke Mercedes-Benz liefen die neuen Kompakten weiterhin besonders gut: Seit Jahresbeginn wurden 107.488 Einheiten der A- und B-Klasse und des CLA ausgeliefert (+52,0%). Die A-Klasse feierte vor zwei Wochen Marktpremiere auf der Autoshow China in Shanghai und ist nun auch auf dem chinesischen Markt verfügbar. Wie beliebt die A-Klasse auf ihrem Heimatkontinent ist, belegt im April eine Umfrage des europaweit größten Online-Automarkts AutoScout24. Rund 223.000 Online-Nutzer in acht europäischen Ländern gaben ihre Stimme ab und kürten die Mercedes-Benz A-Klasse unter 55 Auto-Neuerscheinungen des Jahres 2012 zum „Besten Auto“. Das dritte Modell der neuen Kompakten, der CLA, hatte Mitte April Markteinführung und stieß auf begeisterte Kundenresonanz. Mit dem sportlich positionierten Coupé spricht Mercedes-Benz gezielt eine junge, lifestyle-orientierte Zielgruppe an, um so neue Kunden für die Marke mit dem Stern zu begeistern.

Auch die neue E-Klasse feierte vor wenigen Wochen in Europa Händlerpremiere und kommt hervorragend bei den Kunden an. Insgesamt wurden im April 17.379 Limousinen und T-Modelle der E-Klasse verkauft (+4,3%). Auch der CLS konnte deutliche Zuwächse verbuchen (+6,5%) und war im April Marktführer in seiner Vergleichsklasse.

Die Nachfrage nach den SUVs mit Stern ist ungebrochen hoch. Seit Januar wurden 103.492 Einheiten an Kunden ausgeliefert, ein Plus von 28,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch im April erzielten die SUVs einen Verkaufsrekord (26.265 E., +22,5%).

Von dem kompakten Zweisitzer smart wurden seit Jahresbeginn 34.372 Einheiten an Kunden ausgeliefert (i.V. 36.532 E.). Im siebten Verkaufsjahr liegt er damit nahezu auf Vorjahresniveau. Im April hat die chinesische Regierung grünes Licht für den smart electric drive gegeben. smart ist damit der erste europäische Importeur, der ein vollelektrisches Fahrzeug im Reich der Mitte anbietet. In Deutschland avancierte der smart electric drive innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer unter den rein batterie-elektrischen Fahrzeugen.

(Redaktion)


 


 

daimler
absatzsteigerung
mercedes-benz
suv
stern
europa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "daimler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: