Weitere Artikel
Das „Beratertelefon“

Kostengünstige Unternehmensberatung für Manager und Unternehmer

Es ist schön, Freunde zu haben. Als besonders schön empfinden es aber einige Freunde, einen Unternehmensberater zum Freund zu haben. Oft hören diese dann die „Killerfrage“ des Abends: „Du, ich hab da mal ne kleine Frage...“ Natürlich ist die Frage eigentlich klein, aber die Antwort darauf sollte natürlich nicht entsprechend ausfallen. Ein Dilemma – nicht nur unter Freunden.

Tipp Nr. 1: Kommt diese Frage von jemandem `face to face´, kann man beispielsweise anbieten, sich in den nächsten Tagen einmal im Büro zu treffen um darüber zu reden. Es ist durchaus eine andere Atmosphäre, wenn der Frager sieht, dass sich hinter den klugen Ansätzen durchaus eine unterhaltenswerte Unternehmung verbirgt. So kommt man der Wahrheit schnell näher, dass die Beauftragung eines Unternehmensberaters stets mit Kosten verbunden ist. Insbesondere wenn dann noch Anreisekosten anfallen, zucken viele lieber zurück und verzichten auf eine fundierte Beratung.

Um zu verhindern, dass diese „kleinen Fragen“ unter den Tisch fallen, haben wir ein weiteres Modell gefunden:

Tipp Nr. 2: Beraterkollege Andreas Franken bietet zum Beispiel für sämtliche Gewerbetreibende ein eigenes „Beratertelefon“ an. Zum Festpreis von 99 Euro beantwortet er persönlich sämtliche betriebswirtschaftlichen Fragestellungen fernmündlich.

Schnell und günstig zur Sache kommen

Wer Wert auf eine schnelle und kostengünstige Hilfe bei der Beurteilung von unternehmerischen Vorhaben legt, ist hier richtig. Zwar kann das Beratertelefon keine originäre Unternehmensberatung ersetzen, aber auf diesem Weg können schon mal jene Fragen beantwortet werden, die unter den Nägeln brennen. Das betrifft neben eigenständigen Gewerbetreibenden auch immer mehr Führungskräfte, die sich bei ihren Vorgesetzten nicht die Blöße der Unsicherheit geben möchten.

Zickt beispielsweise der Kunde oder muss man eine schnelle Entscheidung absichern, reichen oft schon ein paar Minuten Redezeit, um sich eine professionelle Tendenz einzuholen. Das können Fragen zu den Themen Strategie, Marketing und Vertrieb sein, aber auch zu den Themen Organisation und Personalführung. Auch gern genommen: „Wie und wofür bekomme ich Fördermittel oder was muss ich bei einer Sanierung, Restrukturierung und Insolvenz beachten?“ Die Liste ist endlos.

Auf diese Weise finden Kunden ein kostengünstiges Beratungsformat, für das sie bei ihren Vorgesetzten oder im Einkauf kein Genehmigungsverfahren durchlaufen müssen.

Klick klick - klüger!

Über Paypal kauft sich der Kunde ein Beratertelefon-Ticket für ein Telefongespräch mit einer Gesprächsdauer von bis zu 30 Minuten zum Festpreis. Daraufhin wird ein Termin ausgemacht und im Anschluss gibt es eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. So spart man sich Fahrtzeiten und kommt direkt zur Sache.


(Edda Nebel)


 


 

Beratertelefon
Fragen
Tipp
Manager
Unternehmer
Gewerbetreibende
Marketing
Fördermittel
Organistation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmensberater" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: