Weitere Artikel
Kooperation

Das mobile Büro wird Realität - Freelance.de bindet Google Apps ein

Die Online-Job-Plattform Freelance.de kooperiert mit Google und bietet damit als erstes deutsches Portal seinen Nutzern integrierte Google Apps. Diese und die neuen Recruiter-Funktionen gestalten Projektakquise und –ausschreibung jetzt wesentlich komfortabler, flexibler und effizienter.

„Freelance.de 2.2 ist die Antwort auf die Wünsche unserer Kunden und ein weiterer Schritt zu unserem persönlichen Ziel: Die Gestaltung des Büros der Zukunft.“ Und dieses befindet sich laut Simon Gravel, Geschäftsführer der Freelancer.Net GmbH, in der „Wolke“. Denn „für Freiberufler ist es wichtig, flexibel zu sein – kein Problem für cloud computing ! Mit den neuen Funktionen haben die Anwender überall Zugriff auf ihre Daten – unabhängig von Standort und Gerät.“

Um den über 16.000 Mitgliedern auf Freelance.de diese Flexibilität zu gewährleisten, bietet das Portal nun mit dem neuen Expert-Account den Zugriff auf die Software-as-a-Service-Lösungen „Google Apps“ von Google und weitere hilfreiche Tools. Außerdem haben Firmen ab sofort die Möglichkeit, Freelance.de als zentrale Schaltstelle zu nutzen: Sie können damit ihre Projekte auf mehreren Portalen und in Suchmaschinen eintragen sowie eingehende Bewerbungen verwalten.

Das kann der neue Expert-Account

Der Expert-Account hilft Freiberuflern, ihre Ressourcen voll auszuschöpfen und noch effektiver zu arbeiten. Der Anwender erhält eine individualisierte E-Mail-Adresse nach dem Schema, welche von einem personalisierten Link um das bestehende Profil ergänzt wird. Die individuelle E-Mail-Adresse erlaubt nun, sich vom ersten Moment an als Freiberufler darzustellen und bei jeder einzelnen Mail die Aufmerksamkeit des Empfängers auf sein persönliches Freelance.de-Profil zu lenken.
Hinter der Adresse steckt Google Mail, das erst vor kurzem von der Stiftung Warentest zum Testsieger unter den Freemail-Anbietern gewählt wurde.

Ebenfalls neu sind die integrierten Büroapplikationen von Google: Ob Angebot, Auftragsbestätigung oder Fax – mit den hinterlegten Vorlagen stehen den Usern alle Möglichkeiten offen, ihre Projektabwicklung online zu erledigen. Die Vorlagen beinhalten bereits alle notwendigen Informationen aus dem User-Profil wie die Anschrift auf der Angebotsvorlage oder den Absender auf dem Faxanschreiben.
Zum Kinderspiel wird auch das Erstellen von Präsentationen, Dokumenten oder Tabellenkalkulationen. Die Dateien können virtuell gespeichert und auch von anderen Teammitgliedern bearbeitet werden. Der Expert-Account ermöglicht so die Projektarbeit in virtuellen Teams – ohne Büro. Die Kalenderfunktion macht die Projekt-Koordination noch leichter: Standortunabhängig haben der Freiberufler und sein Team Zugriff auf die Tages-, Wochen-, und Monatsplanung. Dieses virtuelle, flexible Büro spart Zeit und Kosten.

Überarbeitet wurde auch die Profil-Download-Funktion. Es gibt nun die Möglichkeit, sein Profil online zu bearbeiten und zu speichern – so kann für jede Bewerbung das Profil individuell angepasst werden. Die mit wenigen Klicks erstellte Übersicht kann an die internen Bewerbungen als Dateianhang mitgeschickt oder für eine persönliche Vorstellung einfach ausgedruckt werden – mit nur einem Klick erhält der Freiberufler seine Daten übersichtlich als Word- oder PDF-Datei. Dadurch reduziert sich die aufwendige Pflege von verschiedenen Dateien und Online-Profilen.

Der neue Account für Projektanbieter: Das Recruiter-Tool

Mit dem neuen Recruiter-Tool haben Projektanbieter die Möglichkeit, ihre Projektausschreibung zentral zu verwalten. Die auf Freelance.de eingegebene Ausschreibung erscheint, durch die einfache und einmalige Integration eines HTML-Codes, auf der eigenen Website und zeitgleich auf anderen Portalen sowie in Suchmaschinen. Damit können Ausschreibungen in Echtzeit aktualisiert oder gelöscht werden. Durch die angebundenen Portale und Suchmaschinen wird eine höhere Reichweite erzielt, und der Anbieter spart wertvolle Zeit und Kosten durch die zentrale Steuerung über Freelance.de.

Auch der Bewerbungseingang wird zentral über Freelance.de verwaltet. Die Multiaccounts erlauben mehreren Mitarbeitern im Unternehmen den zeitgleichen Zugriff auf den Bewerber-Pool. Neue Sortier- und Filteroptionen in der Projektverwaltung vereinfachen zudem die Navigation auf der Seite und die Bearbeitung der Projekte. Mit wenigen Klicks lassen sich Projektangebote nun als sortierte Liste anzeigen. Als Sortierkriterium dienen beispielsweise Projektort, Referenznummer oder Ansprechpartner.

Angepasst wurde zudem die Verwaltung der Bewerbungseingänge: Projekte können jetzt gezielt angesteuert werden, um neue Bewerbungen zu lesen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Web-Profile der Bewerber in die Formate Word, PDF oder Text umzuwandeln. Der Premium-Account stellt somit eine komplette Recruiter-Software dar.

(openpr / EHRENSACHE Consulting)


 


 

Freiberufler
Freelance.de
Google Mail
Projektakquise
Büroapplikationen
virtuelles Büro
Online Bewerb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Freiberufler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: