Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Deutsche Bank

Deutsche Bank erzielt im 2. Quartal Gewinn nach Steuern von 1,1 Mrd Euro

- Erträge von 7,9 Mrd Euro - Gewinn vor Steuern von 1,3 Mrd Euro - Tier-1 Kapitalquote von 11,0% - Risikogewichtete Aktiva um 21 Mrd Euro oder 7% auf 295 Mrd Euro reduziert - Bilanzsumme (US-GAAP pro Forma) um 6% im Quartal und um 31% seit 30.Juni 2008 gesenkt - Level 3 Assets um 16 Mrd Euro oder 20% verringert - Relation Bilanzsumme zu Eigenkapital (Leverage ratio) nach Zielgrößen-definition weiter auf 24 verringert

Die Deutsche Bank hat heute ihr Ergebnis für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2009 vorgelegt. Der Quartalsgewinn nach Steuern belief sich auf 1,1 Mrd € und lag damit um 67% über dem Vergleichswert von 645 Mio € im zweiten Quartal 2008. Das Ergebnis je Aktie (verwässert) betrug 1,64 €, nach 1,27 € im Vorjahresquartal. Der Gewinn vor Steuern summierte sich auf 1,3 Mrd €, was im Vergleich zu dem Wert von 642 Mio € im entsprechenden Vorjahreszeitraum einem Plus von 105% entspricht. In dem Quartalsergebnis wurden negative Wertanpassungen von 1,4 Mrd € verarbeitet, denen positive Effekte von 758 Mio € gegenüberstanden. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity) betrug 15%, während die Eigenkapitalrendite gemäß Zielgrößendefinition der Bank, bei der bestimmte signifikante Gewinne und Belastungen unberücksichtigt bleiben, bei 16% lag.

Im ersten Halbjahr 2009 lag der Gewinn nach Steuern bei 2,3 Mrd €, nach 504 Mio € in den ersten sechs Monaten 2008. Vor Steuern belief sich der Gewinn auf 3,1 Mrd €, nach 388 Mio € im ersten Halbjahr 2008. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity) betrug 19%, nach 3% im Vorjahr. Gemäß Zielgrößendefinition lag die Eigenkapitalrendite vor Steuern bei 20%. Im Vorjahreszeitraum hatte die Bank hier minus 4% ausgewiesen. Das Ergebnis je Aktie (verwässert) summierte sich im ersten Halbjahr 2009 auf 3,53 €, nach
1,01 € in den ersten sechs Monaten 2008.

Dr. Josef Ackermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, sagte: "Die Deutsche Bank hat in einem Umfeld mit Chancen, aber auch Herausforderungen ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erwirtschaftet. Der Ausblick für das verbleibende Jahr 2009 hängt stark davon ab, wie es mit der Entwicklung der globalen Wirtschaft weitergeht. Auf dieses unsichere Umfeld ist die Deutsche Bank gut vorbereitet. Wir haben die günstigen Bedingungen an den Finanzmärkten genutzt und gleichzeitig die Bank noch besser für mögliche Herausforderungen in der Zukunft gerüstet.
Wir haben unsere Kosten gesenkt, die Risiken in unserer Bilanz verringert sowie unsere Kapital- und Liquiditätsposition gestärkt. All diese Maßnahmen versetzen uns in die Lage, Herausforderungen in der nahen Zukunft erfolgreich zu bewältigen. Obwohl wir an unserer konsequenten Bilanzdisziplin festhalten, werden wir unsere Kunden in einem schwierigen Kreditumfeld wie bisher unterstützen. Unser Neugeschäft in der Baufinanzierung für Privatkunden der Deutschen Bank in Deutschland ist innerhalb der vergangenen zwölf Monate um mehr als 50% gestiegen, und unsere Kredite im mittelständischen Firmenkundengeschäft sind heute um rund 3 Mrd € höher als zu Beginn der Krise im Herbst 2007.

Ackermann fügte hinzu: "Die Bankenbranche und die weltweiten Finanzmärkte haben sich weiter stabilisiert. Steigende Liquidität und weniger ausgeprägte Schwankungen an den Finanzmärkten sind hilfreich für unser Geschäft. Längerfristig betrachtet sind wir mit unserer strategischen Ausrichtung, unserem bewährten Geschäftsmodell, unserer führenden Position in wichtigen Geschäftsbereichen und unserer Finanzkraft gut gerüstet, um die Gelegenheiten zu nutzen, die sich in einem verbesserten Geschäftsumfeld bieten.

(Redaktion)


 


 

Dr.Josef Ackermann
Deutsche Bank
bilanz
kosten
finanzmarkt
eigenkapital
gewinn
steuern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr.Josef Ackermann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: