Sie sind hier: Startseite München Aktuell Messen
Weitere Artikel
Deutsche Gründer- und Unternehmertage

Workshops zeigen, wie Start-ups von Social Media profitieren

Am 26. Oktober beginnen die 28. Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) in Berlin. In der Social-Network-Lounge der deGUT geht es in diesem Jahr unter anderem darum, welche Möglichkeiten Social Media für Gründer bietet. Namhafte Experten geben Tipps und beantworten die wichtigsten Fragen rund um dieses Schwerpunktthema.

Wer sich in der virtuellen Welt sicher und sinnvoll bewegen will, kommt an den sozialen Netzwerken nicht mehr vorbei. Besonders für Start-ups ist dies ein wichtiges Thema. Doch der richtige Umgang mit Xing, Facebook, Twitter und Co. will gelernt sein. Unternehmen, die mit Hilfe ihres Social Media-Auftritts einen professionellen, kontinuierlichen und nachhaltigen Marketingeffekt erzielen wollen, brauchen Know-how und die nötigen zeitlichen und personellen Kapazitäten.

Die Social Network-Lounge der diesjährigen Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) beantwortet praktische Fragen und gibt Gründern viele wertvolle Tipps rund um das Thema Social Media. Organisiert wird das Angebot von der Social Network Akademie, die kleine und große Unternehmen sowie Einzelunternehmer schult und berät.

Auf der deGUT lässt sie Messebesucher bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen: Welche Plattformen gibt es und welche sind sinnvoll? Wie sieht ein gelungenes Facebook-Posting aus? Worauf müssen Gründer besonders achten? Was sind die Trends im Web 2.0? Wie lassen sich einzelne Kanäle verknüpfen?

Diese und andere Fragen werden vor Ort von den Redakteuren, Social Media-Managern und Programmierern der Social Network Akademie beantwortet. Zu finden ist die Social Network-Lounge auf der deGUT am Messestand A 16.

Boombranche App-Economy

Mit über 11,8 Millionen im vergangenen Geschäftsjahr in Deutschland verkauften Smartphones und einem weltweiten Marktwachstum von 16,2 Prozent ist die Mobile-Branche ein unaufhaltsam wachsender Markt. Aufgrund der rasanten Verbreitung dieser Endgeräte steigt auch die Nachfrage nach den zugehörigen Apps - die App-Economy boomt.

Erfolgreiche Apps wie "MyTaxi" haben einen praktischen Nutzen für den User, andere wie das populäre Spiel "Angry Birds" sind einfach nur unterhaltsam.

Auch aus der professionellen Kommunikation sind Apps nicht mehr wegzudenken. Sie bieten unzählige Möglichkeiten für Entwickler und Anwender, aber auch für Vertrieb und Marketing. Zu diesem Thema bietet die deGUT am Stand C 05 eine App-Lounge an, bei der die Berliner Agentur Smart Mobile Factory den Messebesuchern mit wertvollen Tipps rund um Apps weiterhilft.

Jeder Messebesucher kann hier ausprobieren, welche Lösung sich speziell für sein Geschäftsfeld eignen könnte: Denn die Lounge ist in fünf verschiedene Bereiche aufgeteilt, in denen Experten zu den Themen Mobile & Tablet Commerce, Mobile Payment, Gastronomie & Tourismus, Enterprise- & Geschäftslösungen sowie Tablet Publishing zur Verfügung stehen.

Berlin als neues Silicon Valley

Insbesondere Berlin ist zu einem Hot-Spot der App-Entwicklung geworden. "Seit es das Internet gibt, brauchen Unternehmen eine Website. Seit es mobile Geräte gibt, brauchen sie eine App", fasst Dr. Torsten Oelke, Mitbegründer und Geschäftsführer der Smart Mobile Factory GmbH, den Trend zusammen.

Für ihn war die Frage des Standorts seiner Full-Service-Agentur für mobile Geschäftslösungen sofort entschieden: "Berlin ist der ideale Ort für mich, hier werden digitale Entwicklungen gelebt und der permanente Fortschritt ist wahnsinnig inspirierend."

"Berlin als neues Silicon Valley" ist auch das Thema der Podiumsdiskussion, die am 26. Oktober um 16 Uhr auf der deGUT stattfindet: Dr. Thomas P.J. Feinen, Vice President der Bertelsmann SE & Co. KGaA, Stefan Menden, Gründer der JustBook Mobile GmbH, und Rüdiger Weiß von der Smart Mobile Factory GmbH diskutieren darüber, was die Gründerhauptstadt gerade für die IT-Branche so attraktiv macht.

Über die deGUT

Die 28. deGUT findet am 26. und 27.10.2012 im Hangar 2 des Flughafen Tempelhof in Berlin statt. Mit über 6.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (2011), rund 130 erwarteten Ausstellern aus ganz Deutschland und einem umfangreichen, kostenlosen Seminar- und Workshopprogramm ist die deGUT eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Existenzgründung und Unternehmertum.

Experten und Berater von Banken, Wirtschaftsverbänden, Kammern und anderen Institutionen sowie erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer informieren über alle relevanten Inhalte bei einem geplanten oder kürzlich erfolgten Start in die Selbstständigkeit.

Aber auch Gründer, die sich bereits etabliert haben, erfahren auf der deGUT viel Wissenswertes zu Themen wie Marketing, Vertrieb, Recht oder Personal.

Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Gefördert wird die Messe von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler.

(Quelle: ots)


 


 

deGUT
Social Media
Gründer
Start-ups
Berlin
Unternehmertage
Facebook
Twitter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "deGUT" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: