Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
Sind die Münchner Kulturmuffel?

„Die Kulturmuffel sind zu Liebhabern geworden!“

Prof. Dr. Carla Schulz-Hoffmann, stellvertretende Generaldirektorin der Pinakothek der Moderne, verrät business-on.de, ob Münchner ihrer Meinung nach Kulturmuffel sind.

„Früher sagte man: „Der Münchner geht lieber in den Biergarten als sich Kunst anzusehen.“ Heute aber herrscht große Freude und Bereitschaft, wenn es um das Kennenlernen von Moderner Kunst geht. Die Besucher reagieren dabei mit Neugier und Unverständnis, was wir mit zahlreichen Führungen auffangen möchten. Wirtschaftlich war es in der Kunstbranche schon immer schwer, man muss eben sehr ideenreich sein. Aber seit der letztjährigen Wirtschaftskrise ist es tatsächlich schwerer geworden Investoren zu gewinnen als noch vor zwei Jahren. In solchen Zeiten wird zuerst an der Kunst gespart. Wobei man wirklich sagen muss, dass Bayern sehr viel in Kultur investiert. Durch die Krise hat die Kunstbranche aber auch profitiert: sie hat an Bodenständigkeit und Bodenhaftung gewonnen.“

(Karolina Skrobol)


 


 

Kunstbranche
Kulturmuffel
Prof. Dr. Carla Schulz-Hoffmann
Pinakothek der Moderne
München

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunstbranche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: