Weitere Artikel
Fernsehkonzern

Edmund Stoiber heuert bei ProSiebenSat.1 an

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende übernahm am Freitag den Vorsitz im neu gegründeten Beirat des Fernsehkonzerns.

Das Gremium werde ProSiebenSat.1 in "gesellschafts- und medienpolitischen Fragen beraten und unterstützen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Thomas Ebeling am Freitag in München. Stoiber sagte: "Ziel meiner Medienpolitik war stets ein starkes duales System aus privatem und öffentlich-rechtlichem Rundfunk."

Auf der ProSiebenSat.1-Hauptversammlung warf Ebeling ARD und ZDF einen unfairen Wettbewerb vor. Das "muss aufhören", forderte er und beklagte: "Warum sichert sich das ZDF die Champions-League-Rechte mit einem für unsere Verhältnisse nicht finanzierbaren Angebot?" Der Auftrag zur Grundversorgung dürfe nicht "in ein Unterhaltungs- und Sportmonopol umgedeutet und dann mit einem offenbar unbegrenzten Gebührenbudget zementiert werden", sagte der ProSiebenSat.1-Chef.

(dapd-bay)


 


 

Fernsehkonzern
Edmund Stoiber
ProSiebenSat.1
Gremium
Thomas Ebeling

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fernsehkonzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: