Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Deutlicher Anstieg

Zahl der EHEC-Erkrankungen in Bayern mittlerweile auf 59 gestiegen

Die Zahl der amtlich erfassten EHEC-Erkrankungen in Bayern ist deutlich angestiegen.

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) registrierte laut Mitteilung vom Mittwochnachmittag 59 Fälle und damit 22 mehr als am Vortag.

Allerdings gab es nur einen zusätzlichen Fall der besonders schweren Verlaufsform, des Hämolytisch-Urämischen-Syndroms (HUS). Derzeit leiden 16 Patienten in Bayern an HUS. Bei 43 weiteren EHEC-Infektionen liege keine HUS-Problematik vor, teilte die Erlanger Behörde außerdem mit. Am Dienstag waren noch 22 EHEC-Fälle ohne HUS-Symptome gezählt worden. In drei Fällen wird den Angaben zufolge der Verdacht auf EHEC und HUS geprüft.

(dapd-bay)


 


 

EHEC-Erkrankungen
LGL
Hämolytisch-Urämischen-Syndroms
HUS

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EHEC-Erkrankungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: